Zum Inhalt springen

Sie sind hier

Wie Geschmacksverstärker den Hunger manipulieren

0  0
Am von im Ernährungstagebuch geschrieben

Warum bleibt von der geöffneten Chips-Tüte meist kein Krümel mehr übrig? Und wieso könnte man von dem chinesischen Fertiggericht gleich noch eine Portion in sich hineinschaufeln? Schuld daran sind Geschmacksverstärker.

Der wohl Bekannteste Geschmacksverstärker nennt sich „Glutamat“ (Glutaminsäure) uns sorgt dafür, dass das Wasser einem sprichwörtlich im Mund zusammen läuft.

Die Folge: Wir werden – wenn auch nur im Unterbewusstsein – zum Essen animiert. Denn Geschmacksverstärker fördern die Insulinausschüttung, noch bevor die Nährstoffe im Blut angekommen sind. Und zu viel Insulin fördert den Appetit.
Aber wie schmeckt denn eigentlich Glutamat – ist es süß, salzig, bitter oder säuerlich?
Dies kann unser Geschmackssinn gar nicht so recht identifizieren. Es schmeckt einfach würzig.
Und diese Würze kitzelt unseren Gaumen, sodass es schwer fällt, mit dem „Spachteln“ aufzuhören.
Die Annahme, dass Fertiggerichte dick machen, geht deshalb auch auf das Konto der vielen Geschmacksverstärker, die in sämtlichem Essen enthalten sind.
Unser Gehirn ist deshalb viel häufiger auf Essen eingestellt, als bei Nahrung ohne die „Gaumen-Manipulatoren“. Nicht allein deshalb geraten Glutamat und Co. immer öfter in die Kritik.
Die Gesellschaft für Ernährungsheilkunde vergleicht die Wirkung von Glutamat sogar mit „Rauschgift“, da diese Substanz ebenfalls süchtig machen würde.

Ernährungsexperten raten daher, Gerichte, in denen Geschmacksverstärker enthalten sind, nur in Maßen zu genießen, aber auch sich selbst beim Essen zu zügeln. Schließlich sollte der eigene Wille stärker sein als irgendein Geschmacksverstärker, oder?

Enthalten ist die Glutamatsäure übrigens in vielen chinesischen Gerichten, Fleisch und Fisch, Suppen, Fertiggerichten, Pommes, Knabberzeug, Brühwürfeln und sogar in manchen Getränken.
Uruwe

Vorheriger Ernährungstagebuch-Eintrag
Bild von fami Tag Nr.3
Nächster Ernährungstagebuch-Eintrag
Bild von Straccia Mittwoch, 16.03.2011, mein erster Eintrag
Nach oben
Zur Hauptnavigation

Beiträge aus der Abnehmen-Community, die ebenfalls interessant sein könnten

Eintrag in ein Ernährungstagebuch von diedeldamm: Das Gewicht ging die letzte Woche zwar nicht runter, aber immerhin auch nicht hoch  Ich gebe auch zu, dass ich gleich 2 Abende ausgiebig Essen gehen war (waren aber auch schöne Anlässe also was solls...
Motivation von chaosoma: Die größte Motivation sind ja meien Kinder. Ich möchte endlich mit meinen Jungs mal zum wandern gehen, ohne dass ich mitleidige Blicke ernte. Und ich will meinen Kindern zeigen, was man alles...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von Sunrise1996: Hallo ihr Lieben! Ich hoffe es geht euch allen gut, hattet eine schöne Woche/Wochenende und ihr kommt gut voran!   Meine Woche lief leider nicht soooo gut aber auch nicht soooo schlecht. Fühle mich...
Diät-Erfolg von veilchen: So meine lieben, meine Knieschmerzen mit denen ich vor Beginn der Diät sehr zu kämpfen hatte sind komplett verschwunden. Ich kann euch gar nicht sagen wie sehr mich das (wortwörtlich) erleichtert....
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von dasLieschen: Ich starte mit einem Ausgangsgewicht um die 108 /109 kg. Genau kann ich es nicht sagen, da meine Waage sich heute verabschiedet hat. Vor 4 Tagen waren es 108,3kg. Meine Ziele sind wie folgt: Nr. 1:...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von Candy2001: So, ich habe mich jetzt 4 Wochen fast perfekt an mein Intermittierendes Fasten gehalten. Gewichtstechnisch stehe ich jetzt bei 65,7 Kilo - also fast nicht abgenommen. Allerdings sagen mir Leute, dass...

Gemeinsam abnehmen

Die Diät-Clique ist eine kostenlose Community rund ums Abnehmen:

Kostenlos abnehmen

Die Diät-Clique ist völlig kostenlos nutzbar. Du kannst

Neue Abnehmen-Tipps