Zum Inhalt springen

Sie sind hier

Das Fett als Sündenbock

Veröffentlicht am
Fette und gesunde Ernährung

Aufgrund von zunehmender Übergewichtigkeit werden die Fette immer wieder als Sündenbock abgestempelt. Doch man sollte diesen Nährstoff nicht komplett von seiner Ernährungsliste streichen. Denn unser Körper benötigt Fette, damit wir genug Energie haben, um Leistungen zu erzielen. Außerdem sorgen die erforderlichen Fettanlagerungen am Körper dafür, dass wir nicht auskühlen oder beispielsweise angenehm gehen können. Gleichzeitig werden aber auch die inneren Organe vor äußeren Einflüssen geschützt. Aber Fett ist nicht gleich Fett. Wir haben den Unterschied zwischen guten und schlechten Fetten einmal erläutert.

Gesättigte Fette erzeugen Hüftpolster

Die gesättigten Fette enthalten Säuren, die unser Körper nicht ganz verwerten kann, weil er sie zum Teil auch selbst produziert. Aus diesem Grunde kommt es zu Ablagerungen im Fettgewebe. Diese Fette sind in allen tierischen Produkten enthalten. Aus diesem Grund wird auch immer wieder empfohlen, Wurst- und Fleischwaren lediglich in kleinen Mengen zu sich zu nehmen. Weiterhin enthalten ist diese Art von Fett in Milch – also eben auch in Joghurt, Käse und besonders in Butter oder auch Schmalz. Nicht selten werden sie auch in Fertigprodukten oder Chips verarbeitet.

Immer her mit ungesättigten Fetten

Die andere Form von Fetten sind die ungesättigten, die unser Körper nicht von alleine herstellen kann. Aus diesem Grund ist die Aufnahme sehr wichtig – weswegen also nicht komplett auf Fett verzichtet werden sollte. Diese ungesättigten Fettsäuren finden wir vor allem in Ölen (insbesondere Leinensamen- und Olivenöl), weswegen wir auch gerne großzügig mit dem Salatdressing sein dürfen. Ein weiterer Garant für diese Fette ist Fisch. Kabeljau, Makrele, Hering und Lachs können lecker zubereitet werden und halten durch die Omega-3-Fettsäuren unser Herz-Kreislauf-System in Form.

Ein bewusster Umgang mit Lebensmitteln

Wichtig ist also, dass man sich bewusst macht, welche Nährstoffe man über Lebensmittel aufnimmt und wie diese wirken. Das bedeutet beispielsweise auch, dass den Etiketten beim Einkaufen im Supermarkt nicht blind vertraut werden sollte. Nicht jede Light-Bezeichnung hält das, was sie verspricht. Was ist gut für meinen Körper und was schadet ihm? Wer sich mit Ernährung und Nährstoffen auseinandersetzt, wird auch beim Kochen sehr viel gezielter vorgehen. Das große Diät-Rezepte-Special auf Eatsmarter.de hilft weiterhin dabei, die passenden Rezepte zu finden. So kommt das auf den Tisch, was gesund ist und gleichzeitig noch den Pfunden beim Purzeln hilft.

Abnehmen-Themen
Nach oben
Zur Hauptnavigation

Beiträge aus der Abnehmen-Community, die ebenfalls interessant sein könnten

Motivation von laroro: Ich will in jeden Stuhl passen, ohne danach Druckschmerzen zu haben. Ich möchte in Freizeitparks gehen können und nicht befürchten müssen, dass ich nicht reinpasse. ​Ich möchte gesund alt werden um...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von chaosoma: Habe heute nach drei Wochen mal wieder Zeit und Muse, was zu schreiben. Die letzten Wochen waren einfach schlimm. Aber da ich das kämpfen ja gewohnt bin, sehe ich es einfach als Herausforderung, dass...
Motivation von Lina91: Ohne sich darüber Gedanken zu machen, wie man ohne Klamotten sondern nur im Bikini aussieht, macht das Leben etwas weniger stressig würde ich sagen. Zudem noch anstehende Hochzeiten, wo ich ein...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von ZielNormalgewicht: ...nun habe ich es einige Monate "locker angehen" lassen....bin fast gar nicht mehr auf die Wage gegangen und habe es mir (mit mäßig konsequenter Ernährungsumstellung) gut gehen lassen! DIe Folge:...
Ziel für den Abnehmplan von Stancy: Mein Mann und meine Kindsr essen gerade in den Ferien auch mal was zum Schlemmen - und das ist ok. Gemüse mögen sie, allerdings nur eine kleine Auswahl davon. Beim Kochen fällt es leicht zu...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von Maryposa: etwas zum naschen auf der "Freissmeile". Die Sachertorte ist natürlich schon längst weg, ohne das ich schwach wurde. Aber jetzt stehen da so verführerisch duftende Schokoladen Cookies auf dem Tresen...

Gemeinsam abnehmen

Die Diät-Clique ist eine kostenlose Community rund ums Abnehmen:

Kostenlos abnehmen

Die Diät-Clique ist völlig kostenlos nutzbar. Du kannst