Zum Inhalt springen

Sie sind hier

abnehmen bei mir nur ohne Sport möglich

0  0
Forenbeitrag von vom

Hallo ihr Lieben, 

ich habe vor einigen Monaten 5 Kilo abgenommen hauptsächlich durch ein straffes Sportprogramm, habe aber noch einige Kilos vor mir.

Ich konnte die letzten und kann auch die nächsten (ca.3-4) Monate leider aus gesundheitlichen Gründen kein Sport machen, was mich ziemlich demotiviert. Seit September mache ich nun kein Sport mehr und bin immer noch auf dem selben Gewicht. ich habe auch meine Ernährung schon umgestellt, aber mache anscheinend doch noch einiges falsch.

Habt ihr irgendwelche Tipps was man beachten muss, wenn man auschließlich mit der Ernährung abnimmt? 

Danke schön!

Nächster Forenbeitrag
Bild von PunkHummel Hallöchen,
Bild des Benutzers Anne87
0  0

Wenn du bewegungstechnisch rein gar nichts machen kannst, solltest du deine Kalorienzufuhr soweit runterschrauben, dass du trotzdem noch etwas mehr verbrennst als du zu dir nimmst. D.h. nur minimal über deinem Grundumsatz, weil ohne Bewegung der Gesamtumsatz ja nicht um so viel höher ist. (Grundumsatz kannst du unter Tools und Rechner in etwa ausrechnen) Aber den Grundumsatz nicht unterschreiten, weil sonst der Jojoeffekt grüßen lässt!

Ernährungstechnisch klappt es bei den meisten unter uns glaub ich ganz gut z.B. nach der Schlank-im-Schlaf-Methode: Morgens gesunde Kohlenhydrate (z.B. Vollkornbrot, Obst, süße nicht zu fettige Aufstriche, oder vollwertiges Müsli, kein Eiweiß), mittags Mischkost, aber schon nicht mehr so kohlenhydratlastig (z.B. Fleisch, Fisch, dazu ein wenig Kartoffeln, Nudeln, Reis etc. aber auf jeden Fall auch viel Gemüse oder Salat dazu, evtl. etwas Obst zum Nachtisch) und abends dann wirklich eiweißreich und sehr kohlenhydratarm (Fisch, Fleisch, wieder viel Gemüse oder Salat, dafür kein Obst mehr).

Das Eiweiß verhindert den bei Diäten befürchteten Muskelabbau, die reduzierten Kohlenhydrate verhindern, dass zu viel Energie in Fett umgewandelt wird. Stattdessen ist es wichtig gesunde Fette zu dir zu nehmen, die z.B. in Fisch und Nüssen enthalten sind oder die du zusätzlich in deinen Salaten oder zum Braten anwenden kannst (z.B. Raps- oder Olivenöl). Da musst du nur mit der Menge aufpassen, immer in Maßen wegen den Kalorien.
Aber wie gesagt den Grundumsatz auf keinen Fall dauerhaft unterschreiten!

Hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen. Smile
Viel Erfolg!
Wieso kannst du denn keinen Sport mehr machen, wenn ich fragen darf? Hast du dich verletzt oder musst dich anderweitig schonen?

LG, Anne
 

Bild des Benutzers Lottalie
0  0

Vielen dank für deine ausführliche Antwort, ich hab mich sehr gefreut!
Ist eine etwas komplizierte Geschichte, aber letztendlich ist mein Immunsystem sehr geschwächt, warum wird jetzt erst untersucht. Und wenn ich Sport mache liege ich deswegen dann mindestens 1-2 Wochen danach nur krank im Bett, das macht dann also nicht so viel Sinn Wink

Okay, das würde dann bedeuten das ich mit Kalorien zählen anfangen muss, oder? Ich hab das mal eine zeit lang versucht, aber fand das dann irgendwann zu anstrengend. Aber dann muss ich mich jetzt dafür halt neu motivieren Wink
Die schlank im Schlaf Methode kenne ich und das klappt auch relativ gut, aber wahrscheinlich esse ich dann tagsüber zu viel. Joghurt besser auch nicht abends oder?
Vielen dank!

Bild des Benutzers agathe
0  0

bedeutet "kein sport" auch, dass du nicht spazierengehen kannst/darfst? und auch nicht gemütlich ein bisschen schwimmen oder im frühling dann fahrrad fahren? wenn das erlaubt ist, kannst dir ja ein bisschen mehr an energieverbrauch durch solche bewegungen bescheren. und treppenlaufen statt rolltreppe oder aufzug und so...

naturjoghurt ist abends gut, wenn du dich abends eiweißreich ernähren willst Wink nur halt kein fruchtjoghurt, weil fruchtzucker ja kohlenhydrat ist, und meistens ist fruchtjoghurt noch zusätzlich gezuckert...

am ende wird alles gut - und wenn es nicht gut ist, dann ist das noch nicht das ende

Bild des Benutzers Anne87
0  0

Wegen der Joghurtfrage hätte ich jetzt das gleiche gesagt wie Aghate! Smile

Naja, also zum Thema Kalorienzählen sagt jeder was anderes...
wenn du dir wegen Grundumsatz usw. ganz sicher sein möchtest, ist es schon sinnvoll. Mir persönlich hilft es auch sehr, weil ich dann z.B. ganz genau weiß: So für mittags ist heute Schluss mit essen, sonst dürfte ich heute Abend nur noch 100 kcal oder...
Natürlich mache ich da auch Ausnahmen, denn wenn ich mir immer und alles verbieten würde (z.B. bei einer Geburtstagsfeier), hätte ich keinen Spaß mehr am Leben.
Andere sagen, Kalorienzählen muss nicht sein, weil man das, wenn man gesund und in Maßen isst, nicht braucht. Aber ich persönlich brauche es inzwischen, weil ich einfach die Erfahrung gemacht habe, dass ich es ansonsten schleifen lasse, nach dem Motto "Ach, das kleine Stückchen Torte ist nicht so schlimm zwischendurch", aber vielleicht sprengt gerade dieses Stückchen für den Tag den Rahmen um 300 kcal und am nächsten Tag wieder etwas und dann schon wieder und ratzfatz hab ich mein schwer verbranntes Kilo der letzten 2 Wochen wieder drauf... verstehst du meine Gedanken?

Ich finde, wenn man sich eine Zeit lang mit den Kalorien beschäftigt hat, bekommt man auch schnell ein Gefühl fürs Ausrechnen und weiß auch vieles irgendwann auswendig. Dann ist es nicht mehr kompliziert und auch nicht aufwändig.
Ist ja auch kein Muss - wenn du das Gefühl hast, du kennst dein Maß, dann versuch es doch einfach so mit SiS.

Viel Erfolg! Smile

Bild des Benutzers Lottalie
0  0

Also Spaziergehen und im normalen Tempo Fahrrad fahren darf ich. Das versuch ich auch immer im Tag einzubauen Smile

Okay, super dann weiß ich wegen Joghurt bescheid. Ja deinen Gedanken versteh ich genau! Da hast du sehr recht. Das mit dem Kalorienzählen ist eigentlich auch für mich gut. Ich habe das ja auch mal kurz gemacht, und auch gemerkt das ich viel mehr darauf achte was bzw. wie viel ich esse. Ich habe es aber zu kurz gemacht, weil ich den Dreh nicht so rausbekommen habe. Ich fand das immer schwer einzuschätzen wie viel gramm das jetzt waren. Wiegt ihr euer Essen dann ab? Oder bekommt man da dann auch ein Gefühl dafür die Menge einzuschätzen? Ich bin Studentin und esse oft in der Mensa und weiß dann ja leider auch nicht immer was dann da so drin ist. Obwohl, ich mir da auch sehr mühe gebe nur die "natürlich" aussehenden Sachen zu essen und keine fettigen Soßen dazu zu nehmen.

Das ist ein guter Vorsatz, dann fange ich ab morgen mit Kalorienzählen an und geb nicht so schnell auf Smile Danke für eure Unterstüzung!   

Bild des Benutzers Anne87
0  0

Also, solche Sachen wie Reis und Nudeln wiege ich ab, wenn ich es zu Hause zubereite. Für Obst habe ich anfangs immer in Tabellen nachgeschaut, die z.B. aussagen: ein nicht allzu großer Apfel hat in etwa 80kcal. Ist er eher größer, rechne ich dafür dann ca. 100kcal.
(schau mal z.B. hier, das ist ganz hilfreich:
http://www.brigitte.de/figur/abnehmen/kalorientabelle-559038/#kcal)

Das meiste mache ich inzwischen wirklich nach Gefühl. Und auf abgepackten Sachen, wie Käse oder Quark oder sonst was, steht ja immer alles pro 100gramm oder pro Scheibe usw. drauf, da kann man sich das meistens leicht ausrechnen. Nimmst du z.B. in etwa die Hälfte einer 500g Packung Mager-Quark (100g = 67kcal) ohne zu wiegen, weißt du ganz schnell:

67kcal : 100g x 250g = 167,5 kcal
Nehme dann für sowas immer schnell meinen Handytaschenrechner! Wink

Achja, noch ein Tipp, falls du wie ich nicht auf Schokolade (oder anderen Süßkram) verzichten kannst: Ich habe mir so kleine Edelbitter-Schokotäfelchen gekauft, da hat eine 150kcal und kaum KH. Die rechne ich mir immer schon vorher in meine Abendessen-Kalorienzahl mit ein, damit ich die nicht hinterher noch draufschlagen muss. Esse also z.B. statt 500 kcal zum Abend nur 350 und gönne mir dann eben als Nachtisch die Schoki. Dann hatte ich meinen Genuss, den ich regelmäßig brauche (damit ich keine Heisshungerattacke kriege) und trotzdem meine Kalorien nicht überschritten. Oder ich nehme statt die Schokolade einen heißen Kakao (ungesüßt), der stillt auch meine Schokisucht!
 

Schön ist das Ganze, wenn du es ein - zwei Wochen durchgezogen hast und z.B. wirklich 1600 kcal täglich nicht überschritten hast (aber auch nicht wirklich unterschritten!) - dann bist du nämlich total stolz und siehst es dann auch meist schon ein wenig auf der Waage.

Wünsche dir viel Spaß und Erfolg dabei! Smile
LG

Bild des Benutzers MarieSpi
0  0

Hallo,

informier dich doch mal über das Clean Eating Konzept. Es geht hierbei um eine reine Ernährungsumstellung. Laut der Initiatorin macht die Ernährung 80% des Abnehmprozesses aus (das kann man nun auch anders sehen...).

Die Grundlagen sind:

Iss 6 kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt!
Frühstücke!
Kombiniere komplexe Kohlenhydrate mit Eiweiß in jeder Mahlzeit!
Iss bewusst gesunde Fette!
Trinke jeden Tag ausreichend Wasser (2-3 Liter)!
Iss frisches Obst und Gemüse!
Achte auf die Portionsgrößen!
Iss keine Fertiggerichte!
Iss keine künstlichen oder chemischen Lebensmittel!
Iss nichts mit Konservierungsstoffen!
Iss keine künstlichen Süßstoffe wie Aspartam!
Achte auf böse Fette!
Iss nichts, was voller Zucker/ einfacher Kohlenhydrate ist!
Achte auf kalorienhaltige Lebensmittel, die dem Körper keine Nährstoffe geben (Junk Food, Fast Food etc.)
 

Es geht hierbei vor allem darum Lebensmittel so unbearbeitet wie möglich zu dir zu nehmen. Ich versuche mich gerade daran, aber es ist schon ne ziemliche Umstellung. Ich mache zusätzlich Yoga und hoffe dass das zusammen was bringt.

Nach oben
Zur Hauptnavigation

Beiträge aus der Abnehmen-Community, die ebenfalls interessant sein könnten

Ziel für den Abnehmplan von MaddinE: Seit November gehe ich regelmäßig ins Fitnessstudio und habe Tagsüber keine Probleme damit mich ausgewogen zu Ernähren. Dafür Tappe ich hier und da Abends in die Kalorien-Falle wenn ich noch Hunger...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von nic: Irgendwie hatte ich schon ein schlechtes Gewissen, denn ich mache KEINEN Sport, bewege mich nur, wenn ich Spaß dran habe und nun das ! In der neuen Apotheken-Umschau ist zu lesen, daß eine Studie...
Diät-Erfolg von IQ136KG150: der Berg ruft und ich muss weiter nach einem Fastenbrechen zu meinem 50ten mit Rosé Secco in Strömen, köstlichem Grillgut und feinsten Beilagen, Tanz und Gesang hat die Disziplin und Kontrolle wieder...
Motivation von Lina91: Ohne sich darüber Gedanken zu machen, wie man ohne Klamotten sondern nur im Bikini aussieht, macht das Leben etwas weniger stressig würde ich sagen. Zudem noch anstehende Hochzeiten, wo ich ein...
Ziel für den Abnehmplan von Mischka: Ich gehe mindestens 2 mal kn der Woche zum Sport.
Ziel für den Abnehmplan von Emmy: Mein Ziel ist es mehr Sport zu treiben. Auf meine Ernährung achte ich bereits, wobei sie natürlich noch nicht perfekt ist. Ich hoffe das ich dies in nächster Zeit schaffe um ein gutes Gefühl zu haben...

Gemeinsam abnehmen

Die Diät-Clique ist eine kostenlose Community rund ums Abnehmen:

Kostenlos abnehmen

Die Diät-Clique ist völlig kostenlos nutzbar. Du kannst

Neue Abnehmen-Tipps