Zum Inhalt springen

Sie sind hier

Tag 9 - Therapie?! Entschluss!!!

0  0
Am von im Ernährungstagebuch geschrieben

Okay, ich muss sagen ich habe SEHR, sehr sehr sehr lange darüber nachgedacht, seit das hier erwähnt worden ist. Aber ich merke einfach, dass ich es scheinbar wirklich nicht (mehr) alleine schaffe aus diesem Teufelskreis herauszukommen. Es mag zwar echt alles ziemlich absurd klingen, wo ich ja gerade erst meine Therapie bei der jetzigen Therapeutin abgebrochen habe, weil ich Therapeuten inzwischen eigentlich nur noch hasse, aber ich muss mir irgendwie in den Arsch treten und was tun.

Jetzt suche ich allerdings schon seit knapp vier Stunden (nicht durchgehend, aber trotzdem!) nach Therapeuten, die auch Essstörungen behandeln (Davon gibt es ja eigentlich ganz viele) aber die sind alle soooooooooooo (tut mir leid, hier soll sich bitte niemand angesprochen o. beleidigt fühlen deshalb!) alt! Ich meine, ich habe echt NICHTS gegen das Alter ... überhaupt nicht! Aber nach meine Erfahrungen weiß ich, dass ich Therapeuten, die meine Eltern sein könnten, einfach nicht vertrauen kann! Irgendwas stört mich einfach daran (sagen wir mal ab dem Alter 45 , min 40) Ich KANN und kann ihnen einfach nicht vertrauen. Mich nervt es mit ihnen zu reden. Und im Gegenzug konnte ich mit der Therapeutin die ich nur vorübergehend hatte (29) total GUT reden. Und die hat mich auch besser verstanden als die, bei der ich 2  Jahre war *hüstel* und bei der war ich nur 2 Monate.

Jetzt finde ich einfach keine! Die, die ich bis jetzt gefunden habe therapieren nur Erwachsene und die anderen sind eben aller so viel älter (alt). Das nervt mich gerade gewaltig! Endlich habe ich mir mal zugeredet und mich dazu aufgerafft DOCH eine neue Therapie zu suchen und dann finde ich keine. Tja, typisch ich, sage ich einfach mal.

 

Morgen versuche ich etwas mehr zu essen und gesund zu essen. Und so gut wie möglich nicht ans Erbrechen denken. Auch wenn ich das Gefühl habe es wäre zu viel. Mal schauen ob ich es schaffe. 

Und was die Therapie angeht ... ich habe keiiiiine Lust mehr weiter zu suchen. 
Ich beiß mich jetzt erst einmal selbst durch. Vielleicht ergibt sich dann ja irgendwann mal doch irgendwo die richtige Therapie. Frage ist wann und ob es da nicht schon zu spät ist, aber ich darf nicht zu pessimistisch denken.

Alsooo

ach ja!

Wer auch immer das liest, vergiss nicht heute mal zu lächeln!!! (:

Ich habe das starke Gefühl, dass heute (morgen) wie auch immer ._. ein guter Tag wird. Ich bin voller Energie *hüstel* halb drei Uhr nachts *hüstel* aber die Energie spare ich mir für morgen früh und hau mich jetzt ins Bett und wenn ich nicht schlafen kann, dann tacker ich mir die Augen zu und zwinge mich zu schlafen :3 *am Kopf kratz* vielleicht hätte ich DOCH keinen Kaffee trinken sollen *seufz* naja ... shit happens, aber ich komm schon irgendwie ins Traumland ((:

ich wünsche euch einen tollen Start in den Tag... oder einfach einen schönen Tag (wannimmer das auch gelesen wird) 
Morgen hat meine Freundin Geburtstag ... ouuuwwwh ... Ich werde die einzige Nichtraucherin und Antialkoholikerin unter 6 Gästen sein - na viel Spaß (: Ich merke jetzt schon, wie ich von dem ganzen Rauch irgendwann tot umkippe (sensible Nase & so) aber egal :x

Vorheriger Ernährungstagebuch-Eintrag
Bild von geloeschterbenutzer 21.02.2013 Weiter geht´s!
Nächster Ernährungstagebuch-Eintrag
Bild von icebear87 (WOCHENENDE) Noch 68 bis 66 Tage bis zum Erreichen der 7

Kommentare

Bild des Benutzers Lopus
0  0

Ich finde den Entschluss, es nochmal mit einer Therapie zu versuchen eigentlich ganz gut. Ich an deiner Stelle würde einfach mal ein paar "durchprobieren". Das hört sich vielleicht total bescheuert an, aber die sind ja nicht alle gleich. Mach doch einfach ein paar Termine aus, schau sie dir an und entscheide, mit wem du gut zurecht kommst. Nicht jeder 45-jährige ist auch im Kopf 45 Smile Vielleicht ist ja doch eine dabei... Aufgeben, bevor du begonnen hast ist irgendwie auch ein bisschen feige ;o)

 

By the way, wenn du Nachts schlafen willst, dann solltest du Kaffee, grünen Tee und schwarzen Tee ab Nachmittags nicht mehr trinken... Jeder Mensch ist da unterschiedlich, aber wenn ich nach 15.00h nen Kaffee trinke, dann bin ich Nachts mal sowas von wach und an Schlaf ist nicht zu denken Smile

 

Dir auch einen schönen Tag!!

Bild des Benutzers Lopus
0  0

Ich finde den Entschluss, es nochmal mit einer Therapie zu versuchen eigentlich ganz gut. Ich an deiner Stelle würde einfach mal ein paar "durchprobieren". Das hört sich vielleicht total bescheuert an, aber die sind ja nicht alle gleich. Mach doch einfach ein paar Termine aus, schau sie dir an und entscheide, mit wem du gut zurecht kommst. Nicht jeder 45-jährige ist auch im Kopf 45 Smile Vielleicht ist ja doch eine dabei... Aufgeben, bevor du begonnen hast ist irgendwie auch ein bisschen feige ;o)

 

By the way, wenn du Nachts schlafen willst, dann solltest du Kaffee, grünen Tee und schwarzen Tee ab Nachmittags nicht mehr trinken... Jeder Mensch ist da unterschiedlich, aber wenn ich nach 15.00h nen Kaffee trinke, dann bin ich Nachts mal sowas von wach und an Schlaf ist nicht zu denken Smile

 

Dir auch einen schönen Tag!!

Bild des Benutzers Federleicht
0  0

Es wird schwer werden jemand zu finden, der so jung ist, da man um Therapeutin werden zu können (also zumindest wenn man zuvor Psychologie studiert) erst mal ein Diplom (oder jetzt Master) braucht, was mindestens 5-6 Jahre dauert. Und dann muss man noch 3-5 Jahre die Ausbildung zum Therapeuten machen.

Nehmen wir an man macht durchschnittlich mit 19 sein Abitur, dann heißt das wir wären etwa bei einem Mindestalter von 29 um überhaupt anfangen zu können als Therapeutin zu arbeiten.

ABER: Die Therapeutenausbildung ist sehr teuer, dedwegen gehen viel erstmal arbeiten. Und ich würde sagen dass auch nur die wenigsten gleich ne eigene Praxis eröffnen, weil das eben auch sehr teuer ist.

Wenn du jetzt noch eine Fra möchtest kommt die Sache mit der Familienplanung noch dazu und tja dann sind die halt schon mal Ü40.

Allerdings würde ich auch mal die Vorteile sehen:

Ältere Therapueten haben durchaus mehr Lebenserfahrung schon alleine ihres Alters wegen, haben höchstwahrscheinlich aber auch schon mehr Patienten gesehen und betreut und haben somit einfach viel mehr Erfahrung.

Probiers doch mal mit jemand älterem, wobei ich dir bei einer Sache unbedingt zu stimmen muss: wenn dir deine Therapeutin nicht sympathisch ist, dann bringts nix.

Viel Glück also Wink

btw. Finf ich gut dass du nicht rauchst und nichts trinkst - vorbildlich!

Bild des Benutzers SweetShaddow
0  0

Hey du, freut mich, dass du dich dazu entschlossen hast eine Therapie zu machen. Kleiner Tipp: Ich bin Mitte der Woche zu einem neuen Hausarzt gegangen ( der alte hat mich nie ernst genommen). Habe ihm von meinem Problem mit dem Essen und den anderen Problemen erzählt. Eine Essstörung ist keine Krankheit an sich, sondern ein Symtom. Du brauchst also niemanden, der eine Essstörung behandel (bzw nicht ausschließlich), das wäre Symptome behandeln. DU brauchst wen, der das dahinterliegende Problem und daudrch auch die Essstörung behandelt.

Bei mir hieß das jetzt erst einmal Einweisung in die Psychiatrie mit ambulanter Nachbehandlung. Es kann aber auch genauso gut nur eine Therapie oder auch eine Kur sein.

Dein Arzt kennt dich. Er wird gut einschätzen können, welcher Psychtherapeut dir hilft und welcher nicht.

Liebe Grüße Kiss 2

[/url]

Nach oben
Zur Hauptnavigation

Beiträge aus der Abnehmen-Community, die ebenfalls interessant sein könnten

Eintrag in ein Ernährungstagebuch von Luna1983: Die erste Woche war nicht ganz einfach. Den ersten Versuchungen konnte ich wiederstehen aber am Wochenende gehe ich zu einem Festival und dort wird es schwerer. Alkohol interessiert mich nicht aber...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von FSCHR2018: Seit ich hier angemeldet bin, kann ich endlich meinen Plan nur 2 Mal am Tag zu essen einhalten und das ständige Essen am Nachmittag fällt weg. Heute habe ich um 12:15 h und 17:00 h gegessen. Darüber...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von veilchen: Frühstück vk müsli zuckerfrei mit joghurt und Blaubeeren Mittags 2 vk brötchen mit Käse Abends Kaisergemüse Snack 2 grüne Äpfel Ich war gestern auch auf der Waage gestanden und egal wie formschön ich...
Forenthema von Shayenne: Hallo zusammen, vor einigen Tagen habe ich einen Artikel von dieser Praxis in Braunschweig gelesen, dass Ozon Sauerstoff Therapie gegen Arthrose hilft. Also, wenn ich das Ganze richtig verstehe,...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von veilchen: Also gut nach längerer Abwesenheit ein kleines Update. Mir war ja schon selbst aufgefallen, dass meine Ernährung etwas dürftig ist, und sich gerade jetzt anders gestalten sollte. Ich habe also mit...
Ziel für den Abnehmplan von agathe: in meiner erfolgszeit, als ich monatlich 1 kg leichter wurde, hatte ich tolle erfolgserlebnisse mit dem damals neuen fahrrad und dem weg zur arbeit auf diesem so oft es ging. wenn nicht mit dem rad,...

Gemeinsam abnehmen

Die Diät-Clique ist eine kostenlose Community rund ums Abnehmen:

Kostenlos abnehmen

Die Diät-Clique ist völlig kostenlos nutzbar. Du kannst

Neue Abnehmen-Tipps