Zum Inhalt springen

Sie sind hier

rückfall bearbeiten

0  0
Am von im Ernährungstagebuch geschrieben

mein gewicht von 83kg konnte ich natürlich nicht halten, möchte einen neuen versuch starten, werde immer wieder "rückfällig" mit naschen am abend,

will es jetzt mal mir hypnose versuchen, vielleicht hat jemand damit erfahrung gemacht, wäre mal interessant zu lesen..

Vorheriger Ernährungstagebuch-Eintrag
Bild von Ein guter Tag
Nächster Ernährungstagebuch-Eintrag
Bild von Chue Freitag der 21.11.2014 (Tag 7) - Wochenende

Kommentare

Bild des Benutzers conny66
0  0

hallo "tabbimaus", hab deine geschichte gelesen und bin wirklich von soviel disziplin beeindruckt, ganz toll so etwas zu schaffen!! aber das wichtigst ist, das du dein gewicht auch hältst und dass finde ich so wahnsinnig schwer..weiterhin ganz viel kraft.smiley

 

 

 

Bild des Benutzers Julius
0  0

Eine gute Bekannte hat das bei zwei Leuten gemacht. Die haben bereits einiges dadurch abgenommen. Wünsche dir dass es bei dir auch Wirkt- dann kann dich nichts mehr aufhalten.

Bild des Benutzers conny66
0  0

..danke, das baut mich schon ein wenig auf, merke, dass ich ein wenig professionelle hilfe benötige, die gedanken kreisen nur ums essen, dieser schalter muss unbedingt umgelegt werden... lg

Bild des Benutzers Fleedy
0  0

Hallo, also mit Hypnose konnte ich selbst in der Reha nichts anfangen, bin nicht der Typ dazu. Aber Anderen hat das wohl zum Teil sehr gut geholfen. Auch Autogenes Training hilft oft, man kann gut entspannen und verdrängt das Verlangen nach Süßem. Ich kenne das auch und mein Weg den "Schalter" umzulegen war und ist, ich gehe einfach raus, egal ob es Regnet oder Backsteine hagelt, also einfach mal um die vier Ecken, um den inneren Schweinehund zu ärgern wink. Allein dieser Sieg betätigt zumindest bei mir den Schalter. Lass dich nicht entmutigen, solche Schübe können öfter kommen. Du solltest aber nicht komplett auf alles "Gute" verzichten. Der Körper holt sich sonst schlagartig das was er braucht, oder was er meint zu brauchen. Aber halt immer bewusst geniessen. Damit gleicht man das Verlangen aus. War und ist jenfalls bei mir so.

LG

Bild des Benutzers conny66
0  0

hallo "fleedy", danke für deine zeilen, du hast ja einen unwahrscheinlichen sprung mit deiner gewichtsabnahme gemacht, das muss man erstmal schaffen..ganz toll!!..wie ernährst du dich und wie lange hat es gedauert?

ich bin natürlich sportlich auch nicht ganz untätig, sondern hab für mich zumba entdeckt, das macht mir soviel freude, bin hinterher wie ausgewechselt, leider wird es nur zweimal in der woche angeboten und durch meine schichten geht es halt nicht immer, aber geh dann alternativ auch ins freie..

naja mit der hypnose werd ich sehen, hab ja erst im dezember termin, ich bin gespannt!! wem es interessiert, dem würd ich gern drüber berichten, lg

Bild des Benutzers Fleedy
0  0

Hallo Conny66, nix zu danken, aber danke für dein Kompliment!

 

Ja, wie alle hier habe ich auch meinen für mich besten Weg. Ich habe mich auf die 30 Gramm Fett Methode eingestellt. Das - und alles was damit zu tun hat - habe ich in der Reha gelernt und ich denke auch ganz gut umgesetzt. Um das zu erreichen mache ich einfach so weiter wie bisher, dazu 3 bis 4 mal Sportliches in der Woche und regelmäßig und bewusst und ohne Stress die Mahlzeiten einhalten. Und das funktioniert ganz prima.

Das bedeutet, ich verzichte auf nichts, aber ich habe meine Ernährungsgewohnheiten umgestellt und halte einfach Regelmässigkeit und bewusstes Essen/Geniessen ein. Schön ist dabei, dass es so wunderbar einfach ist, kein Stress bedeutet und man einfach so weiter macht. Somit ist der JoJo Effekt praktisch ausgeschlossen. Vorausgestzt man verfällt nicht mehr in die alte Schiene. Aber da, wo ich gesundheitlich noch im Oktober 2013 war, möchte ich nie wieder zurück. Und das ist fest verankert in meinem Kopf! Nie wieder!

Ich war 5 Wochen (vom 01.04 - 06.05.2014) in der Spessartklinik in Bad Orb, kann ich nur empfehlen. Hier mal der Link zum Bereich in dem ich war: http://spessart-klinik.de/klinik-i/

Und zur 30 Gramm Fett Methode - die dort sehr erfolgreich angewandt wird und für die meisten von uns "Insassen"  auch nach wie vor nachhaltig ist - also ohne Fressanfälle und Frust, ohne Stress und anderen Ärgernissen (zumindest bis jetzt) gibts hier auch eine Leseprobe: http://spessart-klinik.de/wp-content/uploads/2013/10/leseprobe-nie-wieder-dick.pdf

Ich finde diese Methode ausgezeichnet, da man auf nichts wirklich verzichten muss. Aber, wie das immer so ist, jeder muss eben seinen eigenen Weg gehen. Und überall gilt, wenn der Kopf nicht mitspielt hat es keinen Sinn. Trotzdem sollte der Weg zum Normal- oder Wohlfühlgewicht nicht das Leben vollends bestimmen. Auch das ist wichtig um Kilos zu verlieren.

Wie gesagt, zudem kommt noch, dass ich nie wieder dahin kommen will wo ich war. Der Schuß vor den Bug kam Gott sei dank noch rechtzeitig.

Wenn du magst, probiere das einfach mal selbst aus. Vielleicht passt das zu deinem Weg.

Viele Grüße zu dir und ganz viel Erfolg,

Ralf

Bild des Benutzers conny66
0  0

hallo ralf, danke für deine nachricht, z.zt. verschlinge ich alles, was mir beim abnehmen helfen könnte..

..hab mich natürlich gleich über die 30gr.fett-methode informiert, zwei bücher bestellt, wobei ich eins schon fast durch hab(susanne schmidt hat mit dieser methode auch sehr viel abgenommen und gleich ein buch darüber geschrieben...sie war anfangs auch in der klinik..)

ja und seit montag steht bei mir nun weniger fett auf dem programm, wobei ich nie viel fett, also wurst, fleisch gegessen habe.. heute morgen mal auf die waage gestellt, da rührt sich natürlich noch nichts...so richtig hab ich das auch noch nicht im griff und muss nebenbei meine ungeduld auch im griff kriegen..meine schichten sind ebenso nicht gerade förderlich, soll aber keine ausrede sein, zumindest fühle ich mich körperlich gut und denke, dass ich einen anfang gefunden habe, ich esse nebenbei viel obst, hoffe, das ist ok.!!??

vg conny

Bild des Benutzers Fleedy
0  0

Hallo Conny, zunächst freue ich mich sehr darüber, hier nicht mehr ganz alleine mit dieser Methode zu sein und wenn ich mit Tipps und Tricks weiter helfen kann, dann lass es mich gerne wissen.

Klar, Obst ist ok, vielleicht nicht grad 10 Äpfel am Tag wegen dem dann hohen Fruchtzucker, aber das macht normalerweise sowieso niemandlaugh.

Ja, in der Reha habe ich Susanne Schmidt persönlich auf ihrem tollen Vortragsabend kennen gelernt. Ich kann nur mit bestem Gewissen sagen, es ist wirklich nichts übertrieben. Ausserdem sehe ich ein gutes Ergebis im Spiegel wink. Aber Geduld ist natürlich schon wichtig und du solltest EINEN Weg gehen, nicht mit Anderen mischen, das bringt nix. Jeder hat seinen persönlichen Weg, wenn dieser jedoch durcheinander gebracht wird kann's schief gehen und man wirft sich selbst aus der Bahn. 

Ich bin ganz sicher, dass du nach 5 bis 6 Tagen das erste positive Ergebins verbuchen kannst. Man glaubt gar nicht, wie einfach das ist. Was hab ich früher Kalorien, Kohlenhydrate und haste ned gesehen gezählt und verzichtet auf Teufel komm raus. Jedenfalls für mich war das nichts, hat nichts gebracht, ausser Heißhunger und hier und da Fressanfälle. Lass dich auch nicht aus der Ruhe bringen, wenn die Kilos mal stagnieren, mach einfach genauso weiter und verfalle nicht in "...nichts, oder weniger essen". Damit aktiviert man nur wieder Stress und Heißhunger.

Es mag ja sein, dass jeder Mensch anders ist, wie mir öfter gesagt wird. Ich weiß nur, dass es fast allen "Mitinsassen" in der Reha bis heute super geholfen hat, die meisten sind bereits bei ihrem Normalgewicht angekommen. (Es gab natürlich auch drei die mit dem Kopf nicht dabei waren und die so ziemlich jeden Abend in die Stadt zum Griechen sind - nach dem Abendessen). Mit unserer Gruppe habe ich nach wie vor guten Kontakt. Und beim Treffen im September gab es tolle Überraschungen zu sehen, im ositiven Sinn natürlich.

Am Ende gibt es nicht mal einen JoJo Effekt, weil man ja auf nix wirklich verzichten muss. Hast du an einem oder mehreren Tag/Tagen mal nur 20 Gramm Fett gehabt, kannst du dich auch mal richtig belohnen. Einfach Ausgleichen, wenn der Kopf danach verlangt, ohne sich belügen zu müssensmiley. Schön ist auch, dass man einfach so weitermachen kann nach dem Erreichen des Wunschgewichtes, halt einfach gesund leben, ernähren und geniessen. Für mich ändert sich jedenfalls nichts mehr. Man nimmt schliesslich nicht bis auf die Knochen ab, das regelt sich ganz automatisch. Mehr abnehmen ist dann irgendwann einfach nicht mehr und man hält sein gesundes Gewicht automatisch.

Wenn dann noch etwas Sport dazu kommt geht's schnell voran. Aber nicht vergessen - nur kein Stress machen!

Falls du weitere Fragen haben solltest, ich helfe dir gerne weiter. Halt mich mal auf dem Laufenden. Ich wünsche dir ganz viel Erfolg und viel Spaß dabei. Das schaffst du locker!

Viele Grüße, Ralf

Nach oben
Zur Hauptnavigation

Beiträge aus der Abnehmen-Community, die ebenfalls interessant sein könnten

Ziel für den Abnehmplan von Chumpettie: Ich möchte versuchen, am Abend weniger Kohlenhydrate zu mir zu nehmen und mir stattdessen eine eiweißreiche Mahlzeit zuzubereiten. 
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von Josie: Hallo ihr Lieben, dies ist nun mein 4. Start bei der Diätclique. Abnehmen und wieder zu, begleitet mich aber schon viel länger. Dauerhaft schlank bin ich leider bisher nicht geblieben. Mein Problem...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von Ramona60: heute mal ganz genau auf die verbrannten "Kcal" auf meinem Crosstrainer geschaut. Es sind nicht Kcal sonder Kjoul, so ein Mist aber auch.   Um 500 kcal zu verbrennen muss ich 2093 kjoul erzielen....
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von Stocki: Habe heute im Auto 1 belegtes Brötchen vom Bäcker gegessen, natürlich während der Fahrt. Selbst nach 45 Min. wußte ich nicht, ob ich wirklich satt war. Hat es mir geschmeckt? Nein, ich habe es...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von Maryposa: etwas zum naschen auf der "Freissmeile". Die Sachertorte ist natürlich schon längst weg, ohne das ich schwach wurde. Aber jetzt stehen da so verführerisch duftende Schokoladen Cookies auf dem Tresen...
Diät-Erfolg von thomosis: und es wäre gelogen zu behaupten, dass man nichts sieht und merkt. Bereits nach dem Verlust der ersten  20 KG habe ich bemerkt, dass ich mich besser bewegen kann und mehr ausdauer habe. Zunächst habe...

Gemeinsam abnehmen

Die Diät-Clique ist eine kostenlose Community rund ums Abnehmen:

Kostenlos abnehmen

Die Diät-Clique ist völlig kostenlos nutzbar. Du kannst