Zum Inhalt springen

Sie sind hier

jede Woche 1 Kilo abnehmen klappt nicht mehr

0  0
Am von im Ernährungstagebuch geschrieben

nach dem Aufstehen Kaffee mit Milch

 

Frühstück im Büro: glutenfreie Haferflocken ca 40 g, Flohsamen 10 g, Cornflakes ohne Zucker ca 10 g, mit 150 ml lauwarmer Milch 1,5 % aufgegeossen und 125 Blaubeeren reingemischt.

Mittagessen: Rest von gestern. Hähnchentopf mit Gemüse.

Ich koche gerne für 2 Tage, damit ich gleich etwas zu essen habe wenn ich aus dem Büro komme und nicht lange kochen muss.

Habe die Erfahrung gemacht, dass, wenn ich hungrig nach Hause komme ich erstmal um mich herum esse. Also mehr oder weniger ohne Verstand in mich hineinstopfe.

Frühstück gibt es so gegen 6.45 Uhr und Mittagessen zwischen 12.30 und 13.00 Uhr. Wenn ich nicht Vorgekocht habe, mache ich um 11.00 Uhr Schluß im Büro damit ich Zeit fürs kochen habe.

So gegen 16.00 Uhr mache ich meinen tägliches Crosstraining, zwischen 40 und 60 Min.

 

 

 

 

Dieser Eintrag beschäftigt sich (auch) mit einem oder mehrerer meiner Ziele: 

rwp

Vorheriger Ernährungstagebuch-Eintrag
Bild von nic Ich war krank
Nächster Ernährungstagebuch-Eintrag
Bild von EndlichSchlank2019 Tag 223 - 233 - viel Arbeit und noch krank.

Kommentare

Bild des Benutzers nic
0  0

Wenn ich das richtig im Kopf habe, muß man etwa 6000 Kal. einsparen, um ein Kilo abzunehmen und das ist, bei vernünftiger Ernährung, wohl nicht so schnell möglich.

Wahrscheinlich paßt sich auch der Stoffwechsel an wenn er merkt, daß plötzlich schlechte Zeiten angebrochen sind Biggrin

Einfach ignorieren und weitermachen ! Dann geht es eben langsamer Smile

Bild des Benutzers Lonely
0  0

nein, es braucht sogar 7000 kcal, um 1 kilo abzuspecken .. 

und klar, je leichter man wird, umso geringer wird der grundumsatz, drum nimmt man nicht mehr so schnell ab, wie bei höherem gewicht zu anfang .. ein ganz normaler vorgang, ohne dass der stoffwechsel gelitten haben muss, und runtergefahren sein worden muss .. kann natürlich zusätzlich noch der fall sein, muss aber nicht ,,

aber 1 kilo pro woche abnehmen, ist eh nicht gesund .. gesund wären so um die 2 kilo pro monat ..  gesund im sinne, dass es auch dauerhaft letztendlich bleibt ..lg 

Bild des Benutzers nic
0  0

7000 kal.-  ist ja noch mehr !

Bist Du Dir sicher, was den Grundumsatz angeht ? Vielleicht habe ich ja einen Denkfehler, doch was ist mit all den superschlanken Menschen, die so viele Kalorien essen können, wie sie wollen, ohne ein Gramm zuzunehmen ?

Zwei kilo im Monat wär toll- aber et küt wie et küt Biggrin

Bild des Benutzers Lonely
0  0

klar schrumpft der grundumsatz ...der grundumsatz ist abhängig vom alter, von der körpergröße, und vom gewicht!

die superschlanken menschen treiben vll viel sport, oder sind sonst irgendwie in bewegung, oder haben immer mal tage dazwischen, an denen sie halt nicht SO VIELE KALORIEN zu sich nehmen .. an irgendwas wirds schon liegen .. wir beobachten sie ja nicht rund um die uhr und tag für tag ..kein schlanker mensch kann durchweg unmengen futtern, ohne zuzunehmen, sowas gibts nich ..

Bild des Benutzers nic
0  0

Ich habe das Glück, einen superschlanken Menschen Tag für Tag beobachten zu können-  es ist mein Mann. Der futtert, was er will und soviel er will

allerdings schaufelt er sich natürlich keine Unmengen rein, warum sollte das auch jemand, der bei Verstand ist !?

Im Gegensatz dazu sein Freund, gleiche Körpergröße, leicht höhere körperliche Belastung und 20 kg Übergewicht.

Der wundert sich immer, warum mein Mann soviel essen kann, ohne zuzunehmen. Müßten die, nach Deiner Theorie, nicht den gleichen Grundumsatz haben ? Bzw. der Freund einen höheren, weil schwerer ?

Bild des Benutzers Lonely
0  0

nun, es ist nicht meine theorie, sondern es ist eine tatsache, die du überall nachlesen kannst .. klar spielen sicher auch noch andere faktoren zu nem kleinen teil mit rein, wie schilddrüse, medikamente, etc .. kein mensch gleicht einem anderen aufs haar, na vll eineiige zwillige, zu 99,9 % , oder so...

und siehst du, dein mann schaufelt sich keine unmengen rein, aber es gibt auch essgestörte menschen, die dann fressanfälle haben (hat mit "verstand" nix zu tun), und die haben sie dann alleine, heimlich im stillen kämmerlein, und hängen sie nicht an die große glocke, bzw verheimlichen sie sogar .. beim freund deines mannes bist du nicht rund um die uhr zugegen, und was wirklich mit ihm los ist, weisst du nicht ..langt ja schon, wenn er hin und wieder mal etwas im kalorienüberschuss isst, mit der zeit summiert sich das, und schwupps sind die kilos drauf ...von nix kommt nix, alles hat ne ursache..

Bild des Benutzers EndlichSchlank2019
0  0

Ich lebe ja auch mit jemandem zusammen, der augenscheinlich essen kann was er will, ohne ein Gramm zuzunehmen. Als er dann aber an seiner Bachelorarbeit saß, sich weniger bewegt hat und nebenher Nüsse gefuttert hat, hatte er schwups 5 Kilo drauf. Ich denke auch, schlanke Menschen haben einfach ein gesundes Maß an Bewegung und nen ausgeglichenen Kalorienhaushalt. Sie haben halt das Glück, dass sie das auch ohne explizit drauf zu achten, hinbekommen. Aber grds. stimmt das mit dem Grundumsatz schon, denke ich. 

Bild des Benutzers veilchen
0  0

prinzipiell ist es so dass man am anfang "schneller abnimmt" da erst mal wasser verschwindet, das dauert ein paar tage und man hat den ersten "schweinehund" hinter sich gebracht. das ist toll für die motivation und muss auch so sein. danach kommt der wahre gegner, denn das eingelagerte Fett ist ja der "überlebensgarant" das will der körper nicht so einfach aufgeben. 7000 kcal für 1 kg fett stimmen genau. So grausam es ist, je weiter man abnimmt desto geringer wird der grundumsatz - klar das pendelt sich ein wenig aus mit gestiegener muskelmasse, so man denn sport treibt, allerdings muss der körper nicht permanent Übergewicht mit sich herumschleppen und DIESE anstrengung fällt weg.
also. selbst wenn man plateauphasen hat - selbst wenn eine weile, ja manchmal auch wochen scheinbar gar nichts geht, dran bleiben, dein körper mach gerade eine grosse umbauphase durch, und er wird es dir danken.

Bild des Benutzers nic
0  0

Ja, diese Plateauphasen kenne ich-  da kann man reinhauen oder hungern-  das Gewicht steht ie ein Fels... eklig !

Ich hab dann sogar schonmal tagelang nur Rohkost gegessen, um den Stoffwechsel anzuregen- nix. Gibt es da keinen Trick ? Mich ärgert das enorm !

Bild des Benutzers veilchen
0  0

Ich kenne keinen... ich konnte aber leoder nicht reinhauen, da hab ich immer direkt wieder zugenommen.

Bild des Benutzers Lonely
0  0

und genau das ist der trick..man nimmt kurz zu, und danach gehts wieder besser mit dem abnehmen..aber nicht nur rohkost reinhauen, sondern gerne auch schoki, damit die glykogenspeicher wieder aufgefüllt werden.

Bild des Benutzers nic
0  0

daß mein Glykogenspeicher aufgefüllt werden muß,

denn meine Rohkost enthält rohen Honig und eigentlich zu viel Obst, dazu noch Trockenfrüchte. Davon sehr wenig, doch immer genug, um die Reserven aufrecht zu erhalten.

Ich fürchte, das Geheimnis sind diese vermalledeiten 7000 kal. Um die einzusparen braucht es nunmal seine Zeit und wer weiß ? Vielleicht läßt der Körper manchmal keine Reserven los, weil er gerade irgendetwas umbaut !? Trotzdem ärgerlich Sad

Bild des Benutzers Ramona60
0  0

ich freue mich über meine bisherige Abnahme. Natürlich ist mir Bewusst, dass es nicht in diesem Tempo weiter geht.

Aber ich bin auch mit kleinen Schritten zufrieden, von 75 kg auf heute 67,3 kg ist für micht total ok. Wenn ich bis zum 1. April unter 67 kg bin bin ich happy. Smile

 

rwp

Bild des Benutzers nic
0  0

...keine Rolle ! Am Ende ist doch wieder ein Kilo weg- und noch eines- und noch eines. Versteift man sich zu sehr auf ein bestimmtes Datum, zu dem man Erfolge sehen will, kann das zu großem Frust führen-  oft genug erlebt Sad

Ihr habt anscheinend alle 100 g-Schritt-Waagen ? Ist das nicht komisch ? Irgendwelche Flüssigkeiten schwanken doch täglich, oder ?

Ich hab ne manuelle mit nem Zeiger da wiege ich entweder 79 oder 80- ist mir aufregend genug-  liebe Ramona, auf meiner Waage hättest Du die 67 bereits erreicht Biggrin

Bild des Benutzers EndlichSchlank2019
0  0

Warum sollte das komisch sein? Nur genauer. Gerade wenn es mal langsamer vorangeht, freut man sich über ein paar 100g auch. Dass es natürliche Schwankungen gibt, weiß man ja. Dass nicht jede Normalpreis-Waage das exakte und gleiche Gewicht zeigt, auch. Aber warum soll man sich deswegen Gedanken machen. Die Tendenz erkennt man ja... und ob ich nun 64 oder auch 66 Kilo wiege - oder die 65 passen... das ist doch marginal. 

 

Bild des Benutzers Lonely
0  0

wenn ich mich zu immer gleichen konditionen wiege, nämlich morgens nüchtern, und nachdem ich auf der toilette war, wiege ich auf 100g genau, da schwankt gar nix .. 

Bild des Benutzers nic
0  0

Esse ich abends salzreich, wiege ich grundsätzlich viel mehr, das Gleiche bei Frauenbeschwerden und manchmal auch einfach so, kenne nicht alle Gründe

da wären 100 g-Schritte die echte Folter Smile   ich bin wohl eher die Frau fürs Grobe Biggrin

Bild des Benutzers EndlichSchlank2019
0  0

Meine Abnahme war ja quasi mit ständigen Plateauphasen verbunden Biggrin Eigentlich nehme ich nur alle 4 Wochen in meiner Pillenpause ab Biggrin In der Zwischenzeit tut sich da so gut wie gar nichts. Das ist für mich immer noch DIE Erkenntnis meines Abnehmprojekts. Bei mir war die Pille ja auch der Startpunkt meiner Zunahme, wenn auch nicht der einzige Faktor. 

Aber mit dem Wissen, dass ich in ein paar Wochen mit Sicherheit wieder abgenommen haben werde, war das motivationstechnisch auch kein großes Problem. 

Spielen also noch ganz andere Faktoren mit rein in die Abnahme, auf die man gar keinen Einfluss hat Biggrin Da heißt es dann einfach Abwarten und Tee trinken Biggrin 

 

Nach oben
Zur Hauptnavigation

Beiträge aus der Abnehmen-Community, die ebenfalls interessant sein könnten

Eintrag in ein Ernährungstagebuch von FSCHR2018: Seit ich hier angemeldet bin, kann ich endlich meinen Plan nur 2 Mal am Tag zu essen einhalten und das ständige Essen am Nachmittag fällt weg. Heute habe ich um 12:15 h und 17:00 h gegessen. Darüber...
Ziel für den Abnehmplan von Ramona60: seit ca. 4 Wochen besitze ich einen Crosstrainer und trainiere täglich mit kleinen Ausnahmen. Am Sonntag wollte ich eigentlich einen Crosstrainer-Ruhetag einlegen. Aber gegen 16.00 Uhr (ist meine...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von Ramona60: fühle mich gut und fit, aber mit dem Schlafen habe ich seit ein paar Tagen probleme, ich wache morgens gegen 3.30 Uhr auf und es fällt mir schwer wieder einzuschlafen. Da ich gegen 5.45 Uhr aufstehen...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von Ramona60: Ich liebe mein tägliches Crosstraining. Heute auf der Waage zeigt es sich, dass ich gegenüber letzter  Woche 1,6 kg  abgenommen habe. Nach Anzeige meiner Körperfunktionswaage hat sich mein...
Ziel für den Abnehmplan von ZielNormalgewicht: Im Sinne des Intervall-Fastens möchte ich mal für diese Woche ausprobieren, das Frühstück auszulassen...(Natürlich nicht am Wochenende...da ist es mir vieel zu wichtig!)
Ziel für den Abnehmplan von Maryposa: ab jetzt trinke ich einen Tee, wenn ich vermeindlich hunger habe vor dem Nachtessen/Mittagessen. So verhindere ich, dass ich unbemerkt mehr esse, als ich eigentlich "sollte". 

Gemeinsam abnehmen

Die Diät-Clique ist eine kostenlose Community rund ums Abnehmen:

Kostenlos abnehmen

Die Diät-Clique ist völlig kostenlos nutzbar. Du kannst