Zum Inhalt springen

Sie sind hier

Hilferuf von annilein41 zum Ziel "Möchte unbedingt abnehmen!!!"

0  0
Ein Hilferuf von vom

Jetzt wirklich!!!!!!!!

Dies ist ein absoluter Hilferuf!

Hatte mich letztes Jahr hier hoch motiviert angemeldet und ganz schleichend,bin ich wieder in das  alten Raster verfallen!

Aber jetzt,muß ich!

Ich merke,meine Gesundheit leidet,ICH WILL NICHT MEHR SO EXTREM ÜBERGEWICHTIG SEIN!

SCHLUß AUS!

Seit ein paar Tagen habe ich die Ernährung wieder umgestellt,ich darf nicht mehr rückfällig werden! Sad

...brauche Eure Hilfe! Wink

Ziel, für das ich Hilfe benötige: 

Kommentare

Bild des Benutzers Lenaw
0  0

Genauso ging es mir auch. Ich habe mich hier angemeldet konnte aber den Einstieg nicht schaffen. Ich wollte zuerst drei Mahlzeiten mit zwei Zwischenmahlzeiten durchziehen, aber irgendwie habe immer zu viel zwischendurch gegessen. Jetzt versuche ich drei Mahlzeiten mit 5 Stunden Pause dazwischen und es klappt. Der wichtige Auslöser bei mir waren die Tagebucheinträge. Die helfen wirklich.

Bild des Benutzers Pfefferminz
0  0

Herzlich willkommen!

Ich finde es auch ganz wichtig, dass man nicht den ganzen Tag am essen ist. Morgens, mittags und abends an viel Gemüse, Salat und Eiweiß sowie guten Fetten sattessen; meinetwegen noch mit Nachtisch - und dann ist mal Schluß mit Essen für ein paar Stunden....

Gelingt mir eigentlich ganz gut; manchmal trink ich jedoch einen Kaffee dazwischen und wenns im Büro was Süßes gibt bzw beim Sonntagskaffee sag ich auch ned nein. Ganz so streng sollte man mit sich selbst auch ned sein! Hab aber mein Zielgewicht schon erreicht.

Wünsch dir alles Gute Smile

  

Bild des Benutzers bluecoco2
0  0

Bin seit ca. 2 Wochen dabei, aber schaffe den Einstieg auch nicht richtig. Jetzt habe ich mir ein Ziel gesetzt, ab 29.01. konsequent anzufangen, da ich dann eine Weile alleine bin und mich so voll auf mich konzentrieren möchte. Bis dahin werde ich nach und nach nur noch gesund einkaufen, um mir den Start zu erleichtern.
Bist Du allein oder hast Du Familie? Es würde mich freuen, wenn wir uns gegenseitig unterstützen würden Smile

Bild des Benutzers agathe
0  0

mein tipp: außer ernährung und bewegung auch die seelische seite des übergewichts anschauen und auf allen drei ebenen veränderungen vornehmen. schritt für schritt und mit geduld, fürsorge und selbstliebe.

vielleicht kann dieser link in eine neue hoffnungsvolle richtung führen: http://www.palverlag.de/abnehmen.html

dran bleiben Wink

am ende wird alles gut - und wenn es nicht gut ist, dann ist das noch nicht das ende

Bild des Benutzers runner
0  0

Werde doch mal konkreter... ich habe mir mal Deine Ziele so angeschaut und statt die Tipps zu befolgen (konkrete, kleine Teilziele) schreibst Du eigentlich nur, dass Du abnehmen willst. Das wollen hier ja alle, aber was KONKRET willst Du denn ändern? Wie konkret hast Du denn jetzt Deine Ernährung umgestellt? Was genau sind denn die Schwachstellen in Deiner Ernährung? Die Chips am Abend, die Süßigkeiten zwischendurch, das Fastfood über den Tag verteilt???

Bild des Benutzers agathe
0  0

naja, ist ja auch viel. ich bin jetzt über ein jahr hier dabei und hab meine kleinen schritte immer wieder mal kundgetan.

ich habe viel mit mir experimentiert und die anregungen mancher hier in der clique ausprobiert. daraus hat sich das entwickelt, was zu mir passt und zur langsamen gewichtsabnahme und auch sonstigen veränderungen führt.

anfangs hab ich mir das frühstücken angewöhnt. ich hab die letzten ca 45 jahre vor der schule nur ne tasse kaba getrunken, vor der arbeit 1-3 kaffee (und bis ich 36 war noch etliche zigaretten geraucht) und ich war überzeugt, dass ich außer im urlaub und an den wochenenden morgens keinen bissen runter krieg, weil ich so ein morgenmuffel bin und vor der arbeit/schule gar keine zeit zum frühstücken hab. jetzt richte ich mir jeden morgen ca ne halbe stunde lang mein frühstück: ich mache mir ein bio-früchtemüsli oder bio-beerenmüsli mit wasser an, manchmal auch mit nem schuss sanddornsaft. dazu schnipple ich mir einen teller gehäuft voll mit frischem obst und rohkost. heute war das z.b. banane, kiwi, ein stückchen fenchel, 1 karotte, mandarine, 1 scheibe ananas, apfel. dazu trinke ich meistens einen ungesüßten kräuter oder sanddorn-mango-tee. manchmal trinke ich morgens auch schon milchkaffee, und am wochenende kanns auch mal n ei sein, aber überwiegend versuche ich, eiweiß morgens zu vermeiden. mittags esse ich unter der woche in der kantine, das was es da halt gibt. dort habe ich mir angewöhnt, mit essen aufzuhören, wenn ich satt bin. ich hatte die angewohnheit, wenn mir was gut schmeckte, ein bis zweimal nachschlag zu nehmen und fühlte mich dann oft mehrere stunden danach überfressen und gar nicht wohl. jetzt habe ich verankert, dass es immer wieder gutes essen gibt und ich mir nicht den ranzen übervoll laden muss, nur weil mir was schmeckt. oft habe ich mir bei solchen leckeren überfress-mahlzeiten dann den nachtisch verboten, weil ich ja nicht noch dicker werden wollte. jetzt genieße ich die nachtische und nehme ab Wink abends esse ich eiweißreich: fisch, fleisch, eier, quark... und trinke fast jeden abend eine buttermilch (anfangs wechselte ich kefir und buttermilch ab, und irgendwann schmeckte mir der kefir nimmer so gut) ich esse zu jeder mahlzeit viel obst, gemüse, salat. das macht satt und beschäftigt magen und darm und führt bei mir zu angenehmer wohliger zufriedenheit. wie bei schlank im schlaf und ähnlichen ernährungsformen versuche ich, 3 mahlzeiten am tag zu mir zu nehmen und dazwischen 4-7 stunden pause zu haben.

ich hatte ein kleinziel, dass ich die täglichen 2-3 liter wasser/ungesüßten tee auf den tag verteile, weil ich zwar von der menge her immer genug getrunken hab, aber das meiste davon abends. das klappt nun auch fast jeden tag.

ich hab mir total abgewöhnt, süße getränke zu trinken (außer espresso nach dem essen im restaurant, da kommt zucker rein *gg*), und bis vor gut einem jahr hatte ich immer ne kiste spezi im haus. jetzt schmeckt mir das klebrige süße zeug gar nimmer.

seit oktober 2011 trinke ich so gut wie keinen alkohol mehr. ausnahmen sind so etwa im vierteljahresabstand sauna-nachmittage, die in schlemm-abende übergehen, mit 4 freundinnen. da trinken wir sekt, das gehört dazu. habe aber nun auch schon zwei alkoholfreie silvester glücklich und zufrieden erlebt. es ist kein verzicht, kein verbot. ich mag das zeug nimmer und brauchs nicht.

und ja, auch die abendlichen chips gönne ich mir nur noch einmal im monat beim spieleabend mir freunden. da habe ich verinnerlicht, dass das kohlenhydrate sind, die kann ich ja morgens und mittags essen (aber da hab ich keine lust auf so nen knabberkram, also esse ich kaum noch so zeug)

das ist so in kurzfassung das, was sich auf der ernährungsebene bei mir verändert hat. ich esse einigermaßen regelmäßig und insgesamt mehr als zuvor, und mein körper weiß, dass immer genug nahrung nachkommt und ich satt werde. er muss nimmer alles, was er in unregelmäßigen abständen bekommt, in fettpolstern speichern.

eines meiner ziele war es, mein natürliches bewegungsbedürfnis wieder zu wecken und die zu mir passenden bewegungsarten zu finden. das hat auch gut geklappt. ich habe mir letzten april ein tourenrad gekauft und mich von meinem schweren großen city-bike getrennt. jetzt habe ich ein leichtes rad mit vielen gängen und bin die sommersaison über mindestens einmal die woche mit dem rad zur arbeit gefahren. ich hab mich auch auf die bewegungen zruück besonnen, die mir als kind spaß gemacht haben und hab mir eine saisonkarte fürs freibad gekauft, die ich auch toll ausnutzte. außerdem schenkte ich mir zum geburtstag eine wii fit plus, mit der ich gerne rumturne. andere "sportliche" dinge, die ich ausprobiert habe, passten nicht zu mir und sind eingeschlafen: dvds mit tanz, gymnastik, yoga und bücher mit verschiedensten übungen, und auch das joggen liegt mir nicht. aber ich gehe wieder viel mehr spazieren und bin im dezember darauf umgestiegen, überwiegend mit den öffentlichen verkehrsmitteln zur arbeit zu fahren, sodass ich die wege zum und vom bus für zügiges gehen nutzen kann Smile auch meine urlaube waren viel bewegter als die letzten jahre (obwohl ich insgesamt 20 jahre lang nen hund mit im urlaub hatte...)

tja, und dann hab ich viel an der dritten säule gearbeitet: ich habe meine wohnung entrümpelt und meine psyche. habe alte verhaltensmuster, ängste, gewohnheiten, schlechtes gewissen, etc aufgedeckt und bin seither nach und nach dabei, diejenigen, die überflüssig geworden sind, los zu lassen. das wird noch eine aufgabe für viele jahre sein, aber ich merke die ergebnisse, und ich bin überzeugt, dass gesundes langfristiges abnehmen und das halten des zu mir persönlich passenden zielgewichts nur dann möglich ist, wenn veränderungen langsam und in allen drei bereichen (bewegung, ernährung, seelisches gleichgewicht) stattfinden. außerdem ist mein ansatz nicht das verbieten und mit mir schimpfen, wenns nicht klappt, sondern ein liebevoller umgang mit mir und meinen schwächen und dass ich mir immer wieder vor augen halte, was die positiven ergebnisse von dem sein werden, was ich mir neu angewöhnen will.

das ganze leben ist ein prozess. ich habe an einem punkt in meinem leben beschlossen, diesen prozess mehr bewusst zu beeinflussen und selbst die richtung zu bestimmen. das tue ich jetzt Smile

wenn du noch fragen hast, nur her damit!

ich wünsche dir viel erfolg dabei, deinen ganz persönölichen weg und die passenden veränderungen in deinem leben zu finden und so ganz wie nebenbei auch zum zielgewicht zu gelangen.

lg agathe

am ende wird alles gut - und wenn es nicht gut ist, dann ist das noch nicht das ende

Bild des Benutzers annilein41
0  0

Hallo,

habe jetzt erst Deine Nachricht gelesen! Sad

Also,es ist so ich habe alles unverhältnismäßig in mich hinein geschaufelt!!!!!

So,nach dem Motto"Ist eh egal,bist eh fett!!!!!"

Jetzt bin ich auf einem guten Weg!!! Wink

Ich esse sehr bewust und vor allem keine Süßigkeiten und Chips mehr!!!!!!

Dadurch das ich wirklich an meine Grenzen gestossen bin und mich sogar schon wg. einer Magenband-OP erkundigt habe,hat es "Klick" bei mir gemacht!

Es läuft gut und ich habe mein Essverhalten im Griff,es muß und wird so bleiben!

Schaffe es gut,dass ich Essenspausen einhalte von ca. 4-5 Std.

Früher waren es maximal ne halbe Stunde!!!!!

Vielen Dank für Deine Nachricht! Wink

lg Anja

Nach oben
Zur Hauptnavigation

Persönliche Ziele im AbnehmplanWir bei der Diät-Clique halten nichts davon, Dir einen fertigen Ernährungs- oder Diätplan vorzusetzen, in dem Dir für jeden Tag vorgeschrieben wird, was Du essen sollst. Der Abnehmplan bei der Diät-Clique funktioniert anders - erfahre hier mehr zum Abnehmplan.

Beiträge aus der Abnehmen-Community, die ebenfalls interessant sein könnten

Ziel für den Abnehmplan von agathe: in meiner erfolgszeit, als ich monatlich 1 kg leichter wurde, hatte ich tolle erfolgserlebnisse mit dem damals neuen fahrrad und dem weg zur arbeit auf diesem so oft es ging. wenn nicht mit dem rad,...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von Ramona60: nach dem Aufstehen Kaffee mit Milch   Frühstück im Büro: glutenfreie Haferflocken ca 40 g, Flohsamen 10 g, Cornflakes ohne Zucker ca 10 g, mit 150 ml lauwarmer Milch 1,5 % aufgegeossen und 125...
Motivation von Stancy: Man kann Kinder nicht von der Couch aus ermuntern, sich zu bewegen und die Natur zu genießen. Ich bin (noch) Vorbild! Fühle ich mich fit, bewege ich mich mehr und mache auch wieder lieber sportliche...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von veilchen: Frühstück vk müsli zuckerfrei mit joghurt und Blaubeeren Mittags 2 vk brötchen mit Käse Abends Kaisergemüse Snack 2 grüne Äpfel Ich war gestern auch auf der Waage gestanden und egal wie formschön ich...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von EndlichSchlank2019: Mir gehts heute schon besser. Nur der Husten ist noch nicht ganz weg. Ansonsten bin ich wieder halbwegs fit. Morgen hat meine Schwester Geburtstag. Da heißt es heute noch Kuchen backen und Geschenke...
Ziel für den Abnehmplan von Lina91: ich schreibe gerade meine Masterarbeit zusammen und sitze den ganzen Tag nur vor dem Laptop - etwas mehr in die Natur gehen oder allgmein wieder Sport treiben würde den Gedankenfluss vermutlich...

Gemeinsam abnehmen

Die Diät-Clique ist eine kostenlose Community rund ums Abnehmen:

Kostenlos abnehmen

Die Diät-Clique ist völlig kostenlos nutzbar. Du kannst

Neue Abnehmen-Tipps