Zum Inhalt springen

Sie sind hier

Wenn die Diät zum Stress wird

Veröffentlicht am
Stressfrei und gesund abnehmen

Du möchtest abnehmen, steckst mitten in der Diät, aber fühlst Dich zunehmend unter Druck? Abnehmen und sein Idealgewicht langfristig halten bedeutet nicht, dass Du dogmatisch werden sollst. Es bedeutet lediglich, Deine innere Einstellung zu ändern und das geht nicht von heute auf morgen.

Welche Diät ist die richtige?

Jedes Jahr kommen neue Trend-Diäten auf den Markt und jede verspricht den ultimativen Erfolg. Wer abnehmen möchte und nach der passenden Diät sucht, wird ziemlich verwirrt sein und sich nur schwer entscheiden können. Welche ist die Diät, die tatsächlich gesund und empfehlenswert ist?

Die Antwort wird wahrscheinlich enttäuschend sein: Es gibt nicht die eine Diät, die für alle Menschen passend ist. Dafür sind Menschen und deren Körper zu unterschiedlich. Außerdem sollte es Dir schmecken, denn nur dann wirst Du motiviert bleiben. Wenn Du schon mit Widerwillen an die Mahlzeiten herangehst, ist das schnelle Ende der Diät vorprogrammiert. Zudem sollte die Abnehmmethode nicht zu viel Raum einnehmen, sprich: Ernährungsumstellung braucht Zeit, bis sie zur Gewohnheit wird, aber es gibt noch andere wichtige Dinge im Leben, die nicht aufgrund einer Diät bei Seite geschoben werden sollten.

Wenn sich die Gedanken nur noch ums Essen drehen

Vielen Abnehmwilligen passiert es, dass sich die Gedanken nur noch ums Essen drehen. Morgens wird schon überlegt, was mittags und abends auf den Teller kommen darf, damit die Diät erfolgreich verläuft. Bei jedem Essen wird analysiert, wie viele Kalorien man aufnimmt. Essen scheint der Mittelpunkt des Lebens geworden zu sein, das Hauptthema, um das sich der Alltag dreht.

Klar ist, dass der Genuss und die Lust auf Essen auf der Strecke bleiben, wenn jedes Fitzelchen an Nahrungsmittel unter die Lupe genommen wird, bevor es gegessen wird. Das ist keine entspannte Haltung zum Thema Ernährung, sondern verursacht durchweg Anspannung. Die Angst, etwas Falsches essen zu können, ist zu groß. Auf diese Weise ist es unmöglich zu lernen, auf seinen Körper zu hören, der Dir sagt, wann er etwas zu essen braucht und was er benötigt...und was er vielleicht gar nicht gut verträgt.

Wenn sich Deine Gedanken nur noch um strikte Regeln drehen, dann versuche zunächst, diese Regeln loszulassen. Sobald irgendetwas dogmatisch wird, wirst Du einen inneren Druck spüren, der Stress verursacht. Das ist keine gute Basis, um ein Vorhaben durchzuziehen und Ziele zu erreichen.

Nach dem Loslassen trainierst Du Dein Körpergefühl, indem Du nur dann isst, wenn Du tatsächlich Hunger hast. Der Körper benötigt Abwechslung bei den Nahrungsmitteln. Menschen, die dieses Körpergefühl spüren, essen wie automatisch das Richtige. Sie bekommen zum Beispiel Lust auf Salat oder ein Stück Fleisch und handeln entsprechend. Sie essen, wenn sich der Hunger meldet und essen das, was der Körper signalisiert.

Für Dich klingt das vielleicht noch wie ein Märchen, das nicht wahr sein kann. Die meisten Menschen in der zivilisierten Welt haben verlernt, auf ihr Körpergefühl zu hören und können es nicht mehr wahrnehmen. Da dieses Gefühl etwas Natürliches ist, kannst Du aber lernen, es wieder wahrzunehmen.

Stressfrei abnehmen – wie geht das?

Übergewicht entsteht meistens durch eine falsche Ernährung. Nur selten sind Erkrankungen der Grund dafür. Falsche Ernährung ist eine Angewohnheit, die Du Dir im Laufe der Zeit antrainiert hast. Versuchst Du nun schnell abzunehmen, ist das eventuell mit Blitz-Diäten möglich, aber der langfristige Erfolg bleibt aus.

Weil eine Ernährungsumstellung samt Veränderung der Gewohnheiten und somit der inneren Einstellungen nur langsam vor sich gehen kann, brauchst Du Dir gar keinen Stress zu machen. Lass‘ Dir und Deinem Körper Zeit und sei geduldig mit Dir.

Stecke Deine Ziele nicht zu hoch und handel nach dem Motto „Der Weg ist das Ziel“. Gehst Du langsam vor und holst Dir Dein natürliches Körpergefühl zurück, wirst Du auf dem Weg zu Deinem Idealgewicht immer wieder kleine Erfolge wahrnehmen. Dein Geschmack verändert sich und wenn Du Dir genügend Zeit für die Mahlzeiten nimmst, wird sich wieder genussvolles und bewusstes Essen einstellen.

Das Ziel sollte nicht heißen: Ich möchte so aussehen, wie...! Falls Du abnehmen möchtest, weil Du einem Ideal hinterher läufst, kämpfst Du gegen Deine eigene Persönlichkeit und Deinen Körper. Dein Idealgewicht ist dann erreicht, wenn Du Dich wohl und fit fühlst.

Gesunde Ernährung und gesundes Abnehmen bedeutet:

  • Iss nur dann, wenn Du tatsächlich Hunger hast
  • Esse das, was Dir schmeckt und worauf Du Lust hast
  • Nimm‘ Dir Zeit für die Mahlzeiten und genieße Dein Essen bewusst
  • Esse langsam und höre auf, wenn sich das Sättigungsgefühl einstellt

Sobald Du Dein natürliches Gefühl für den Körper wieder wahrnimmst, wirst Du automatisch ausgewogen und abwechslungsreich essen. Dafür sorgt Dein Körper und teilt Dir mit, was er gerade benötigt.

Vorheriger Magazin-Artikel
Bild von Sportlich abnehmen – aber richtig!Sportlich abnehmen – aber richtig!
Nächster Magazin-Artikel
Bild von Natürliches Essverhalten erlernenNatürliches Essverhalten erlernen

Kommentare

Bild des Benutzers laughy

Ja das stimmt
.ich wähle im restaurant schon ganz automatisch was mit salat.fisch oder huhn...

*** Das Leben ist zu kurz um aufzugeben ***

Nach oben
Zur Hauptnavigation

Beiträge aus der Abnehmen-Community, die ebenfalls interessant sein könnten

Ziel für den Abnehmplan von Magela: Fast immer nehme ich einen Nachschlag, obwohl kein Hunger mehr da ist. Dami möchte ich aufhören! 
Forenthema von Tjanne: Guten Abend, sind Sie mit Ihrem Vorhaben abzunehmen bisher gut vorangekommen? Oder eher nicht...? Für eine ARD-Gesundheitssendung suche ich momentan Menschen im Raum München, die ein paar...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von Sunmaid:   Ich weiß, der Spruch ist inzwischen sowas von abgedroschen... aber er ist trotzdem wahr. Und mein Motto, für mein neues Leben - zumindest was Ernährung, Fitness und Körpergefühl angeht.   Bisher...
Ziel für den Abnehmplan von fsociety101: Ab heute werde ich einen Apfel, eine Möhre oder so essen, wenn ich Heißhunger auf Schokolade bekomme. Um dieses Ziel einzuhalten ist der erste Schritt keine Süßigkeiten mehr einzukaufen.
Ziel für den Abnehmplan von bosysa: Morgen (14.1.) keine Schokolade essen und nach 20 Uhr nichts mehr essen.
Forenthema von diyana: Hallo ihr Lieben! Ich möchte euch an meiner Freude teilhaben lassen und hoffe, auch jemandem mit meiner Geschichte helfen zu können. (Mein Beitrag ist sehr lang und ich freue mich, wenn jemand...

Gemeinsam abnehmen

Die Diät-Clique ist eine kostenlose Community rund ums Abnehmen:

Kostenlos abnehmen

Die Diät-Clique ist völlig kostenlos nutzbar. Du kannst

Neue Abnehmen-Tipps