Zum Inhalt springen

Sie sind hier

Woche 5 - Es geht wieder abwärts

0  0
Am von im Ernährungstagebuch geschrieben

Nachdem ich jetzt ein paar Wochen lang so gut wie kein Gewicht verloren habe (trotz Einhaltung meiner Diät/Ernährungsumstellung), scheint es endlich wieder mal abwärts zu gehen. Was aber ganz seltsam ist: Ich bin ein paar Mal aus reiner Neugierde abends vor dem Essen auf die Waage geklettert und tatsächlich hat mir die Waage jedes Mal weniger angezeigt als ich morgens gemessen habe... Also entweder ist die Waage kaputt (ev. reagiert sie auf Temperaturschwankungen) oder ich nehme nachts zu, was ich mir fast nicht vorstellen kann. Naja egal, Hauptsache ich komme meinen Zielen langsam näher!

Während sich in den vergangenen Wochen am Gewicht ja kaum was getan hat, hat sich wenigstens mein Umfang etwas verändert. Biggrin Also war das viele Sporttreiben und die gesunde Ernährung doch nicht für die Katz. Zudem fühle ich mich in meinem Körper bereits jetzt viel wohler und habe weniger Rückenschmerzen. Ich merke auch, dass ich z.B. beim Treppensteigen nicht mehr so schnell ausser Atem bin und meine Jogging-Runden kann ich langsam steigern. Das Laufen habe ich bis jetzt sehr konsequent durchgezogen - bin richtig stolz auf mich!

Was meine Ernährung angeht, hat sich seit letzter Woche nicht viel geändert. Zweimal habe ich nicht widerstehen können und habe genascht: Sonntags beim Dessert bei meinen Schwiegereltern (es gab Straciatella Eis) und Montag, als eine Arbeitskollegin Twix-Riegel mitgebracht hat. Da habe ich eine Hälfte nach dem Mittagessen gegessen und die andere Abends zwischen Arbeit und Weiterbildungskurs. 
Eine weitere, nicht so schnell auslöschbare Sünde von mir sind die Feierabend-Biere. Da sich bei uns an der Arbeit in letzter Zeit organisatorisch viel getan hat und wir ziemlich stressige Zeiten hinter (und vor) uns haben, gönne ich mir ab und zu ein Bier mit den Kollegen. Diese und letzte Woche je einmal sogar mittags, was aber eine Ausnahme bleiben sollte. Zuhause habe ich dann auch ab und zu ein Bier oder ein Gläschen Honigwein mit meinem Mann getrunken. Bei ihm kriselts im Moment (Depressionen) ziemlich und er braucht das einfach hin und wieder. Im Schnitt komme ich momentan wohl auf 2.5 dl Bier/Tag, was nicht gerade wenig ist. Aber keine Sorge: Diese Kalorien ziehe ich natürlich von meinem Total, das ca. 1200-1400 kcal/Tag beträgt, ab. 

Dieser Eintrag beschäftigt sich (auch) mit einem oder mehrerer meiner Ziele: 

Vorheriger Ernährungstagebuch-Eintrag
Bild von SamSam246 Urlaub Urlaub urlaub
Nächster Ernährungstagebuch-Eintrag
Bild von LunaTheCat Tag 32 - verliebt und keinen Hunger :D

Kommentare

Bild des Benutzers laughy
0  0

Und wenn Du auf Alkoholfrei umstellst ? Schmeckt doch auch und hat nur die Hälfte Kalorien ...Und der Körper hat nicht noch mehr zum abbauen.

Das es Deinen Mann so schlecht geht ist echt nicht gut, hat er Hilfe ? Ach menno, Du packst das mit dem Abnehmen sicher , aber ich hoffe das Du nicht ewig weiterhin so nen Dauerstress hast, hindert das Abnehmen auch.

Das mit der Waage, naja wenn Du Abends trinkst-muss der Körper das nachts abbauen, alkohol speichert allerdings wasser, vielleicht baut sich das dann erst am tag ab, könnte ne lösung sein wieso es so schwankungen gibt bei der waage. versuch immer zur selben urzeit drauf zu gehen dann hast du echte werte...eigentlich Wink

*** Das Leben ist zu kurz um aufzugeben ***

Bild des Benutzers aideen
0  0

Alkoholfrei? Ja, das wäre eine Idee Smile Allerdings gibts die Biersorten, die mir schmecken, wohl kaum als alkoholfreie Version Sad Keine Ahnung, ich werd mich da mal schlaumachen... Ich trinke eigentlich generell nicht, um Frust zu ertränken, sondern weil es mir schmeckt.

Mein Mann (34) ist bereits seit seinem 16. Lebensjahr depressiv und hat regelmässig Panik-/Angstattacken. Er ist seit damals eigentlich ständig in Behandlung, mal intensiver, mal weniger. Er hat mehrere Suizidversuche hinter sich, den letzten aber gottseidank vor über 10 Jahren, damals kannten wir uns noch nicht. Trotzdem gehören seine Stimmungsschwankungen halt zu unserem Alltag. Ich denke, ich kann relativ gut damit umgehen, kann mich da gut davon abgrenzen. Sobald ich im Büro sitze oder meinen Hobbys nachgehe, grüble ich nicht weiter daran herum.
Momentan gehts ihm wieder etwas schlechter, weil er gerade versucht, seine Medikamente abzusetzen (unter ärztlicher Aufsicht selbstverständlich). Diese Medikamente sind echt ein Fluch - nimmt er sie, hat er ständig Nebenwirkungen und es ist nur sehr minim besser mit den Verstimmungen, will er sie absetzen oder reduzieren, dann gehts ihm so richtig mies. Ich hoffe natürlich dass er es dieses Mal durchziehen kann, damit er endlich von diesen Medis wegkommt. 

Ja, klingt plausibel mit dem Alkohol und der Waage, könnte sehr gut gut Smile Gehe sonst immer zur gleichen Zeit (am Wochenende später, da wiege ich auch tendenziell weniger) auf die Waage.

Bild des Benutzers laughy
0  0

Also ich hoffe das es klappt mit den Media,man das ist echt nen fluch:-(
Be..s schmeckt leider zu wässrig,das kannst schon streichen. Feldschl..
All frei ist ok:-)

*** Das Leben ist zu kurz um aufzugeben ***

Bild des Benutzers aideen
0  0

Feldschlösschen kenn ich, finde das nicht mal so schlecht. Hab mir am Freitag ein alkoholfreies Bio Bier naturtrüb reingezogen - war ganz okay, aber natürlich nicht zu vergleichen mit echtem Bier -.- Ich steh auf dunkles Bier, also Guinness und sowas. Da gibts ja das (mehr oder weniger alkoholfreie) Malzbier, das trinkt mein Mann manchmal. Wir haben sogar noch welche im Keller, werde es nächste Woche mal probieren. 

Heute hab ich allerdings gar nichts, war den ganzen Tag unterwegs. Morgen werde ich wegen Weiterbildungskurs auch keine Zeit fürs Feierabendbier haben, das ist schonmal klasse Smile

Bild des Benutzers laughy
0  0

Siehste Beschäftigung hindert Dich dann am Trinken, also nur noch beschäftigen.Hihihihi

Hmmm so nen leckeres Altbier hatte ich auch ewig nicht mehr Smile

*** Das Leben ist zu kurz um aufzugeben ***

Nach oben
Zur Hauptnavigation

Beiträge aus der Abnehmen-Community, die ebenfalls interessant sein könnten

Eintrag in ein Ernährungstagebuch von mondili: ich habe jetzt shake getrunken heute. heute aß ich außerdem noch eine birne, eine kiwi, ein diätjogurt, und ein brötchen. also ich habe insgesamt sehr wenig gegessen und trotzdem zeigt die waage 69...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von finifritzi: Hallo, Nun haben wir 2017,ich wiege immer noch 65kg ,habe mit Teilfasten begonnen,aber wieder abgebrochen,weil ich das 1kg was ich abnahm an den Nichtfasttagen wieder zugenommen habe.Beim Sport war...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von kortes: ...minus 1,8 Kg. Da war ich heute morgen echt platt. Gut ich habe es schon im Laufe der Woche gemerkt, dass da richtig was geht. Meine neuen Hosen wurden mir weit, die Blusen schlabbern und ich bin...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von smart: Da ich selbst eine sehr ungeduldige Kanidatin bin, habe ich mir vorgenommen in meiner Diät nicht nur direkt auf die Nahrung selbst zu achten. Zu einem guten Körpergefühl gehören nämlich noch sehr...
Ziel für den Abnehmplan von Solveigh: in jedem Anfang wohnt ein Zauber inne.... Anfang ist hierbei gemäß der Definition Anfang in der Diät- Clique.  Es ist toll, von anderen zu lesen, inspiriert zu werden und sich gegenseitig gut zu tun...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von diedeldamm: Das Gewicht ging die letzte Woche zwar nicht runter, aber immerhin auch nicht hoch  Ich gebe auch zu, dass ich gleich 2 Abende ausgiebig Essen gehen war (waren aber auch schöne Anlässe also was solls...

Gemeinsam abnehmen

Die Diät-Clique ist eine kostenlose Community rund ums Abnehmen:

Kostenlos abnehmen

Die Diät-Clique ist völlig kostenlos nutzbar. Du kannst