Zum Inhalt springen

Sie sind hier

Schlemmen am Samstagabend - Reue am Sonntag Morgen

0  0
Am von im Ernährungstagebuch geschrieben

Habe heute den ganzen Tag über zwangsweise gefastet, da wir 5 Stunden beim Friseur gesessen haben.Neue Farbe, neuer Look, das soll ja auch eine Motivation sein. Doch dann waren wir einkaufen und da wir den ganzen Tag nichts gegessen hatten, endete dies im Kaufrausch. Leckere, gesunde Sachen - Champignons, Parpadelle, Kalbsmedaillions, Rosenkohl. Alles lecker und vielleich in Maßen auch nicht ungesund. Doch bestand die Sauce aus reiner Creme fraiche und ich habe zusätzlich noch einen ganzen Teller mit Gemüsebrühe und Griesnockerl gegessen. Die Menge war einfach zu viel. Und obendrein habe ich noch einen Kakao mit Sahne verputzt.

Mein Magen lässt grüßen. Die ganze Aktion fand dann auch noch um 21.00 Uhr statt, so dass der Magen für die Nacht viel zu voll ist. Ich weiß jetzt schon, dass ich mich morgen auf der Waage ärgern werde.

Solche Entgleisungen sollen nicht mehr passieren, da es so mühsam ist, bis sich etwas auf der Waage nach unten bewegt.

Außerdem war mein Plan, 3l pro Tag zu trinken auch umsonst. Ich habe viel zu wenig getrunken!

Vorheriger Ernährungstagebuch-Eintrag
Bild von jefftofly Tag der sünden
Nächster Ernährungstagebuch-Eintrag
Bild von Sommerkind89 Woche 2 - Puuh nochmal Glück gehabt!

Kommentare

Bild des Benutzers agathe
0  0

nanana, nicht gleich so pessimistisch sein!!!

du hast dir in vielen jahren viel angewöhnt, was zu deinem übergewicht geführt hat. so wie ich in deinen bisherigen beiträgen gelesen habe, hast du auch schon mehrmals dein gewicht reduziert, aber es kam immer wieder zurück. ich glaube, dass einer der gründe in ungeduld liegen könnte, ein andrer darin, dass du dich selbst beschimpfst.

ich habe im vergangenen jahr 12 kg abgenommen, und dieses jahr werden es 6 weitere kg sein. aus meiner erfahrung und den beiträgen von mitgliedern hier, die dran geblieben sind und erfolg haben, bin ich überzeugt, dass gesundes und dauerhaftes abnehmen nur funktioniert, wenn mit viel geduld und selbstliebe auf drei ebenen veränderungen stattfinden: ernährungsgewohnheiten (leider setzen die meisten, die abnehmen wollen einzig und allein da an), bewegungsgewohnheiten (manche setzen auch da an, wie ich gesehen habe, auch du durch deinen umstieg auf öffentliche verkehrsmittel) und auf der ebene des seelischen gleichgewichts (was die meisten vernachlässigen und dadurch beim abenehmen durch das ewige selbstbeschimpfen und das ständige gefühl von verlust und verzicht schon die wiederzunahme vorprogrammieren)

für mich war es außerdem sehr hilfreich, mir kleine ziele zu setzen, so z.b. das trinken meiner 2-3 l wasser und/oder ungesüßten tee über den ganzen tag zu verteilen oder mit essen aufzuhören, wenn ich ein sättigungsgefühl verspüre usw. dies habe ich nicht alles auf einmal zu erreichen versucht, sondern schritt für schritt. jede alte gewohnheit schleicht sich anfangs immer wieder ein, so lange, bis sie von neuem verhalten ersetzt wird. ich gehe davon aus, dass alles, was wir uns im laufe des lebens angewöhnen, ursprünglich einen sinn hatte. diesen kann jede/r nur selbst bei sich finden. und wenn das bedürfnis, das durch diese gewohnheit befriedigt wurde (oder werden sollte), nicht mehr vorhanden ist, braucht man die gewohnheit nicht mehr. wenn diese gewohnheit das bedürfnis gar nicht wirklich befriedigen kann, ebenfalls nicht. also kann diese gewohnheit abgelegt werden, und das funktioniert am besten, wenn man sich als ausgleich eine neue förderliche gewohnheit zulegt.

ich weiß nicht, ob das jetzt verständlich ausgedrückt ist. kanns bei bedarf gerne auch nochmal versuchen verständlicher zu erklären.

ich wünsch dir viel geduld, nachsicht, liebe für dich und dein inneres kind und einen schrittweisen erfolgreichen weg zum zielgewicht

am ende wird alles gut - und wenn es nicht gut ist, dann ist das noch nicht das ende

Smile ich wünsche allen ein frohes, gesundes und leichtes 2016 Smile

Bild des Benutzers filfil
0  0

Ich finde es toll, dass du schon so erfolgreich auf deinem Weg zu einem gesünderen Leben bist. Das stimmt natürlich, was du schreibst und der Weg zum Zielgewicht ist ein sehr langsamer und langer. Das Gewicht ist immer wieder zurückgekommen und wurde immer mehr, weil alte Gewohnheiten wieder die Oberhand gewonnen hatten, der lange Atem - oder nenn es Geduld - fehlte und eine wirklich neue Lebensweise sich nicht eingestellt hatte.

Der Gang zur Waage war dann auch gar nicht so vernichtend, wie ich nach dem Schlemmerabend erwartet hatte. Das wichtige ist, dran zu bleiben, und sich dessen, was du so treffend formuliert hast, bewusst ist.

Viel Erfolg noch weiterhin

Nach oben
Zur Hauptnavigation

Beiträge aus der Abnehmen-Community, die ebenfalls interessant sein könnten

Eintrag in ein Ernährungstagebuch von kortes: ...minus 1,8 Kg. Da war ich heute morgen echt platt. Gut ich habe es schon im Laufe der Woche gemerkt, dass da richtig was geht. Meine neuen Hosen wurden mir weit, die Blusen schlabbern und ich bin...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von Sunrise1996: Hallo ihr Lieben! Ich hoffe es geht euch allen gut, hattet eine schöne Woche/Wochenende und ihr kommt gut voran!   Meine Woche lief leider nicht soooo gut aber auch nicht soooo schlecht. Fühle mich...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von Candy2001: Und da war es irgendwie wieder vorbei mit den guten Vorsätzen... Eigentlich esse ich ja Abends auch keine Kohlenhydrate mehr (meistens...), doch gestern habe ich für meine Familie eine glutenfreie...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von Angelika101: 9.00 Uhr ein Becher Kaffe getrunken, 10.00Uhr Yokebe Shake, 11.00Uhr ein Glas Brennesseltee getrunken, 14.00 Uhr Yokebe Shake mit 2 Esslöffel Haferflocken und Erdbeeren, 19.00 Uhr 1 gekochtes Ei,...
Ziel für den Abnehmplan von Juergen12053: ... mit meinen Startgewicht von 121 kg am 31.07.17 bei einer Körpergröße von 173,5 cm fühle ich mich unwohl, unbeweglich, träge und ja auch unatraktiv - das möchte ich ändern - ... und mich ab heute...
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von Winnewoeb: Der erste Tag hat natürlich die größte Motivation, am 2. Tag schon etwas mehr gegessen. Aber ich will ja auch nicht hungern... Viel ist das für meine Verhältnisse auch nicht gewesen, aber ich war...

Gemeinsam abnehmen

Die Diät-Clique ist eine kostenlose Community rund ums Abnehmen:

Kostenlos abnehmen

Die Diät-Clique ist völlig kostenlos nutzbar. Du kannst

Neue Abnehmen-Tipps