Zum Inhalt springen

Sie sind hier

Gesund und Aktiv abnehmen

0  0
Ein Ziel im persönlichen Abnehmplan von , am geschrieben

Ich werde mit dem Programm "Gesund und Aktiv" abnehmen. Das kostet zwar eine ganze Menge Geld, aber ich möchte es gerne auf diesem Weg versuchen.

Nächste Woche habe ich einen Termin bei einer Heilpraktikerin zur Erstbesprechung. Und nach dem Urlaub gehts los!

Hier habe ich in einem Beitrag ein paar Infos zum Programm verfasst:

hier lang

Datum, bis zu dem das Ziel erreicht sein soll: 
28.02.2013
Ziel-Status: 
Ziel wird aktuell verfolgt
Vorheriges Ziel
Bild von Schoene444 Dauerhaft die 7 vorn
Nächstes Ziel
Bild von happyhippo Wasser

Kommentare

Bild des Benutzers brindezingue
0  0

So, bis es losgeht nächste Woche bemühe ich mich schonmal, weitgehend auf Kohlenhydrate am Mittag und Abend zu verzichten. Das fällt mir überhaupt nicht leicht und ich muss mir immer wieder einen Grund vorbeten, warum ich jetzt keine Brezel essen möchte und wieso die Schokolade im Schrank bleibt.

Besonders schwierig finde ich sowas ohne Planung und Vorbereitung durchzuhalten. Man kann an jeder Ecke KH-lastiges kaufen für den kleinen Appetit zwischendurch - in fast allen Fastfoodsachen sind ordentlich KH mit drin: der Bäcker um die Ecke, der Türke an der Strasse,  das Mittagessen beim Italiener... schwierig, wenn man da nicht schon am Abend vorher vorgedacht, vorbereitet und eventuell vorgekocht hat. Klar gibts bei der Nordsee einen Salat, bei dem man das Brötchen nicht mit essen muss. Es gibt beim Italiener einen Salat mit Putenstreifen. Es gibt bei McDonalds Salat. Aber es ist halt überall nur Salat. Kein Obst, kein warmes Gemüse als TakeAway. Beim Chinesen gibts alles mit Nudeln, Reis oder sonstigen KH's... Wohl dem, der noch einen Supermarkt in der Nähe hat und sich wenigstens aus der Kühltheke bedienen kann. Da gibts Forellenfilets, Lachs, Putenbrust, Schweinebraten verzehrfertig. Und auch eine Gemüsetheke mit Auswahl. Und Obst. Auch mit Auswahl.

Ich bin nun auch nicht jeden Abend zu Hause, um hier grossartig Sachen vorzubereiten. Dann muss es halt morgens schnell gehen und die mittägliche Küche bleibt mindestens kalt und sollte daher morgens direkt aus dem Kühlschrank kommen. Hartgekochte Eier bieten sich an, Putenbrust- und Schweinebratenaufschnitt, Lachs, Forelle, Karotten, Kohlrabi, ... aber auf Dauer?! Hm...

Ich bin gespannt, was die Heilpraktikerin da für schlaue Ratschläge hat Smile

Bild des Benutzers brindezingue
0  0

Am Samstag war ich stolz auf mich. Wir waren abends im Restaurant essen und ich habe das erste Mal darauf bestanden, dass mir statt der Kohlehydratbeilage (Reis) Gemüse gebracht wird. Hat auch problemlos geklappt und hervorragend geschmeckt Wink

Dafür konnnte ich dann zu den zwei Kuchenschnitten, die gute Freundin mitbrachte, nicht nein sagen. Wenigstens war eine davon mir mehr Obst als Sahne Wink

Heute dann wieder ganz klassisch: ich hatte mittags einen Termin und stand unter Zeitrdruck. Also kurz zum Bäcker, 2 Butterbrezeln mitgenommen und im Auto auf dem Weg gegessen. Ehrlich - geschmeckt haben die nach gar nichts. Das fiel mir heute im Auto richtig auf und ist mir bewusst geworden. Aber ich konnte mir während des Besprechungstermins kein Magenknurren leisten. Und woher im Vorbeigehen Gemüse kriegen, ohne das dann noch irgendwie bearbeiten zu müssen?

Dafür habe ich aber erfolgreich nach Rückkehr dem Kauf eines Möhren-Nuss-Kuchens widerstanden. Eigentlich wollte ich mich belohnen für den guten Terminverlauf, habe mich dann aber gefragt, was das für eine Belohnung sein soll, die mir doch eigentlich nicht gut tut und nicht dazu führen wird, dass ich irgendwann mal in Stiefeln zu einem Termin gehen kann Wink Geht doch!

Bild des Benutzers brindezingue
0  0

Heute nachmittag hatte ich den Termin bei der Heilpraktikerin. Eigentlich hatte ich gehofft, dass mein bei ebay ersteigertes Buch zum Thema "Gesund und aktiv" vom Erfinder selber (Lothar Ursinus) vorher noch eintrifft, dass ich mich ein bisschen einlesen kann. Aber das wird wohl leider nix mehr.

Die Dame macht einen sehr netten sympathischen Eindruck. Sie hat ein paar Eckdaten abgefragt, worum es mir geht, wie schnell ich was erreichen will und welche Wehwehchen mich plagen. Dann hat sie mir das Programm nochmal vorgestellt und erklärt, wobei ich das meiste schon gelesen hatte und deshalb eigentlich auch keine vielen Fragen hatte.

Nachdem ich doch ein Eck'chen fahren muss, bis ich bei der Dame bin, hat sie mir angeboten (von sich aus!), dass ich die Blutabnahme auch bei meinem Hausarzt vor Ort machen kann. Sie würde dann die Kosten, die ich dafür bezahlen müsste, vom Gesamtpreis abziehen. Vielleicht wird sogar ein Teil der Kosten von der Krankenkasse übernommen - mal abwarten. Ich werde also nächste Woche mal bei meinem Hausarzt anklingeln und fragen, ob er die diversen Blutwerte ermitteln (lassen) kann. Das Ergebnis werde ich dann an die Heilpraktikerin schicken, die mir dann ihrerseits ab 18. Februar in einem weiteren Gesprächstermin die Details und alles weitere erklären wird. Zwischendrin bin ich noch eine Woche im Urlaub und es macht wenig Sinn, davor anzufangen. Das halte ich im Urlaub eh nicht durch, vor allem, weil die ersten 6-8 Wochen die "strenge" Phase sind.

Ausserdem werde ich ihr einen ausgefüllten Fragebogen mit zurückbringen, wo ich so Daten wie Gewicht, Alter, Grösse, Umfänge, Wunschgewicht, Krankheiten, Unverträglichkeiten etc eintragen soll. Der "Patientendatenfragebogen" halt Wink

Ernährungstechnisch kämpfe ich derzeit. Immerhin auch heute morgen ein kleiner Erfolg: statt einfach zum Bäcker zu gehen und zwei Butterbrezeln mitzunehmen, habe ich mir vorher Gedanken gemacht, warum und ob ich das überhaupt will. Nachdem mein letztes Butterbrezelerlebnis so "geschmacklos" war und mich eher an Pappe erinnert hat als an knusprige Brezeln, habe ich mir heute ein Vollkornbrot mitgenommen und zu Hause 3 Scheiben mit Ziegenfrischkäse, Ei, Lachs und Gurke belegt. Das schmeckte nach was und ich hatte trotzdem ein bisschen meinen Kohlenhydratyieper besänftigt Wink

Bild des Benutzers brindezingue
0  0

Tja, läuft leider doch alles nicht so wie einfach geplant…

Mein Hausarzt wollte für die Erstellung der Blutanalyse ca. 10 EUR pro Blutwert verrechnen, da ich ja diese Analyse nicht machen lassen muss und daher von der Krankenkasse nix übernommen wird. Allein die Bestimmung des Blutwertes sollte schon 50 EUR kosten, noch teurer sei die Analyse der Schilddrüsenfunktion. Die habe man ja ohnehin letztes Jahr schon analysiert, diesen Wert könne ich gerne mitnehmen…

Pfff… die Heilpraktikerin hatte mir einen Nachlass von 80 EUR angeboten, wenn ich die Blutanalyse durch meinen Hausarzt durchführen lassen könnte. Da das aber nun deutlich mehr gekostet hätte, habe ich nun am Mittwoch nächste Woche einen Termin bei ihr direkt, damit sie die Blutabnahme durchführt und das Blut zur Analyse schickt.

Das heisst daher noch ein bisschen warten… in der Zwischenzeit versuche ich schonmal, mich gesünder durch viel Obst und Gemüse zu ernähren.

Nach oben
Zur Hauptnavigation

Persönliche Ziele im AbnehmplanWir bei der Diät-Clique halten nichts davon, Dir einen fertigen Ernährungs- oder Diätplan vorzusetzen, in dem Dir für jeden Tag vorgeschrieben wird, was Du essen sollst. Der Abnehmplan bei der Diät-Clique funktioniert anders - erfahre hier mehr zum Abnehmplan.

Beiträge aus der Abnehmen-Community, die ebenfalls interessant sein könnten

Ziel für den Abnehmplan von Mauzi123: Ernährungsumstellung gemäß meines ,,Gesund und Aktiv" Stoffwechselprogrammes durchhalten
Ziel für den Abnehmplan von hara: ​​
Ziel für den Abnehmplan von Katharina96: Ich will und muss es endlich mal schaffen, wenigstens eine Woche lang gesund zu essen und sei es nur um den ständigen Aufwärtstrend zu stoppen. 
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von aideen: Ich habe nun länger nichts mehr geschrieben, nachdem ich 2014/15 mithilfe der Diät-Clique von knapp 60 kg auf etwas über 55 kg gekommen bin. Damals hatte ich mir vorgenommen, nicht in erster Linie...
Ziel für den Abnehmplan von Tanna: Ich möchte versuchen mein Essverhalten zu kontrollieren und auch mal naschen.
Eintrag in ein Ernährungstagebuch von kortes: ...minus 1,8 Kg. Da war ich heute morgen echt platt. Gut ich habe es schon im Laufe der Woche gemerkt, dass da richtig was geht. Meine neuen Hosen wurden mir weit, die Blusen schlabbern und ich bin...

Gemeinsam abnehmen

Die Diät-Clique ist eine kostenlose Community rund ums Abnehmen:

Kostenlos abnehmen

Die Diät-Clique ist völlig kostenlos nutzbar. Du kannst